FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.01.17 10:12 Uhr|Autor: Christoph Pauli | AZ/AN2.164
3
Hauptsponsor schickt Kündigung
Scheidung am Tivoli: Alemannia will nun Anwälte einsetzen, um ihre Ansprüche gegen Trikotsponsor Check2win geltend zu machen.
Der Ärger deutete sich Anfang Dezember an, als die letzte Rate des Hauptsponsors Check2win ausblieb. Die Situation bei Alemannia hat sich zugespitzt.

Das Würselener Unternehmen hat am Dienstag dem Klub die fristlose Kündigung „aus wichtigem Grund“ zugestellt, wie die Aachener Zeitung berichtet. Die letzte Rate über 140.000 Euro bleibt aus. Die Firma hatte eine Zusicherung verlangt, dass der Regionalligist nicht wieder vor einer Insolvenz stehe.

Alemannia hat am Dienstag einen Anwalt mit Eintreibung der Forderung beauftragt und der Kündigung widersprochen. „Es gibt einen eindeutigen Vertrag“, wehrte sich Geschäftsführer Timo Skrzypski.

 
3 Kommentare3 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
15.01.2017 - 339

FSV Gütersloh scheitert knapp an CTO Amsterdam

Das 17. Gütersloher Hallenmasters gewinnt der Vorjahresdritte aus Amsterdam. Die B-Juniorinnen von Ausrichter FSV Gütersloh können ihren Titel nicht verteidigen

16.01.2017 - 335

Uevekoven stellt früh die Weichen auf Sieg

Die Regionalliga-Fußballerinnen verteidigen den Pokal mit einem 4:2-Erfolg im Finale gegen Liga-Konkurrent Alemannia Aachen

15.01.2017 - 312

Ein Test, der glücklich macht

Fiore und Nottbeck geben beim 5:1 gegen Watzenbornrnihr Comeback für Viktoria Köln

16.01.2017 - 142

Der Torjäger bleibt beim BSC

Lu­cas Mu­scu­lus ver­län­gert sei­nen Ver­trag trotz lu­kra­ti­ver An­ge­bo­te um zwei Jah­re

15.01.2017 - 130

Sportfreunde-Nachholspiel gegen Dortmunder U23 termininiert