FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.01.17 10:12 Uhr|Autor: Christoph Pauli | AZ/AN2.241
3
Hauptsponsor schickt Kündigung
Scheidung am Tivoli: Alemannia will nun Anwälte einsetzen, um ihre Ansprüche gegen Trikotsponsor Check2win geltend zu machen.
Der Ärger deutete sich Anfang Dezember an, als die letzte Rate des Hauptsponsors Check2win ausblieb. Die Situation bei Alemannia hat sich zugespitzt.

Das Würselener Unternehmen hat am Dienstag dem Klub die fristlose Kündigung „aus wichtigem Grund“ zugestellt, wie die Aachener Zeitung berichtet. Die letzte Rate über 140.000 Euro bleibt aus. Die Firma hatte eine Zusicherung verlangt, dass der Regionalligist nicht wieder vor einer Insolvenz stehe.

Alemannia hat am Dienstag einen Anwalt mit Eintreibung der Forderung beauftragt und der Kündigung widersprochen. „Es gibt einen eindeutigen Vertrag“, wehrte sich Geschäftsführer Timo Skrzypski.

 
3 Kommentare3 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.04.2017 - 345

5:1 - Viktoria Köln nur noch theoretisch einzuholen

Regionalliga West: Der Spitzenreiter erledigte seine Hausaufgaben, während die beiden U23-Mannschaften von Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund patzten.

22.04.2017 - 292

Viktoria Köln ist fast am Ziel

Nach dem klaren 5:1 in Wattenscheid können die Höhenberger schon am nächsten Wochenende Regionalliga-Meister werden

22.04.2017 - 161

Vichttal hat die 0:2-Schlappe ad acta gelegt

Nun erwartet der Tabellenführer der Landesliga den FC Niederau. Verfolger Breinig zu Gast in Glesch-Paffendorf, Derby beim Kohlscheider BC.

21.04.2017 - 158

Fortunas U23 feiert in Siegen ihren ersten Auswärtserfolg

Durch den 3:0-Erfolg bei den Sportfreunden schieben sich die Schützlinge von Trainer Taskin Aksoy vorerst auf einen Nichtabstiegsplatz vor.

22.04.2017 - 142

Verschossener Elfmeter kostet den SC Verl die drei Punkte

SC Verl erkämpft sich gegen Aachen ein 1:1 +++ Marzullo vergibt Strafstoß

22.04.2017 - 73

Jubilar Beckstedde mit Punkt für SC Wiedenbrück zufrieden

Regionalligist SC Wiedenbrück verdient sich mit einer Leistungssteigerung nach der Pause das 1:1 gegen Mönchengladbach II. +++ Latkowski gleicht in der 85. Minute aus