Donnerstag 28.06.12 16:52 Uhr
Infos

Der FV Illertissen wagt seine ersten Schritte im bayerischen Spielbetrieb. Montage: FuPa
Autor: dme / zis Regionalliga Bayern FuPa Portrait 0 Kommentare 2.295 Aufrufe

Grenzgänger plant schnelle Akklimatisierung

FV Illertissen begeht »Bayern-Premiere« mit vielversprechenden Verstärkungen

Mit dem FV Illertissen schließt sich ein waschechter, bayerischer Verein mit Beginn der neuen Spielzeit dem Fußball-Verband Bayerns an. Der 1921 gegründete Klub aus dem Landkreis Neu-Ulm spielte allerdings noch nie im bayerischen Verbandsbereich und hat als Tabellenvierter der abgelaufenen Oberliga Baden-Württemberg-Saison die Qualifikation zur Regionalliga Bayern realisiert. FuPa stellt den bayerischen "Neuling" vor.

Für den 91-jährigen FV Illertissen reifte erst in den letzten Monaten die Erkenntnis nach Hause, nach Bayern, zurückzukehren. Denn dafür gab es einige gute Gründe. "Der Hauptgrund war natürlich, dass wir auf diesem Weg die Qualifikation für die neue Regionalliga Bayern schaffen konnten", gibt Pressesprecher und Spielleiter Herrmann Schiller ganz unverblümt zu. Und der Wechsel in die bayerische Heimat ist ohnehin nur mit unwesentlich weiteren Fahrtstrecken verbunden. Im Schnitt sind es für die Illertisser nur zehn Kilometer mehr pro Auswärtsspiel in der neuen, bayerischen 4. Liga. In der Oberliga-Baden-Württemberg, in der Illertissen vier Jahre gespielt hat, reiste man nach Mannheim oder nach Kehl bei Straßburg an die französische Grenze, nun stehen Fahrten zur SpVgg Bayern Hof oder zur Viktoria nach Aschaffenburg, aber auch die schwäbischen Derbys gegen den FC Memmingen und den FC Augsburg II auf dem Programm.

1. Trainerwechsel nach 12 Jahren: Bachthaler jun. übernimmt.

Der FV Illertissen wechselt mit all seinen Mannschaften unter das Dach des BFV, unter anderem hat sich die zweite Mannschaft für die neue Landesliga Südwest qualifiziert. Die Erste, die in den letzten 14 Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen hat, wurde Vierter in der Oberliga Baden-Württemberg und schaffte damit die geforderte Direkt-Qualifikation für Liga vier. 1999 stieg der FV Illertissen als Meister der Bezirksliga in die Landesliga auf und wurde dort im vierten Jahr Meister. Es folgten fünf Jahre Verbandsliga, 2008 gelang der Aufstieg in die Oberliga, wo auf Anhieb die Plätze acht, vier, sieben und zuletzt vier belegt werden konnten. Auch auf der Trainerposition zeigte der FV Illertissen Konstanz: Karl-Heinz Bachthaler war 12 Jahre Coach des FV Illertissen. Zur neuen Spielzeit übernimmt Sohn und Ex-Reserventrainer Holger (37) das Coaching beim FVI. Ihre Heimspiele tragen die Schwaben im "Vöhlin-Stadion" in Illertissen, 25 Kilometer südlich von Ulm gelegen, aus. Die Arena bietet 3.000 Besuchern Platz.

Neuer FVI-Kader betritt »fußballerisches Neuland«.

Die Mannschaft ist bisher mit sechs Neuzugängen verstärkt worden. Torhüter Benjamin Huber (26) von Normannia Gmünd, Tobias Heikenwälder (26) vom FC Memmingen, Lukas Kling (22) und Sebastian Schaller (21) vom TSV Gersthofen, Manuel Schedel (21) vom SV Egg an der Günz und Ugur Yilmaz (24) von den Stuttgarter Kickers wurden bereits vorgestellt. Kein Wunder, dass sich der FV Illertissen nach diesen namhaften Personalien auf die neue Saison und das neue Umfeld freut: "Wir betreten fußballerisches Neuland. Aber wir wollen uns in der neuen Umgebung schnell akklimatisieren und uns in der neuen Liga etablieren", hofft Spielleiter Schiller. Am ersten Spieltag läutet der Neu-Viertligist sein bayerisches Comeback mit dem Heimspiel gegen den FC Ingolstadt II ein, ehe man die erste, kurze Anreise ins schwäbische Rain am Lech antritt. Erst danach stehen die Trips in den Norden des Freistaats auf dem Programm. Die 3-Stunden-Anreise zu den "hessischen Neu-Bayern" nach Aschaffenburg steht erst am letzten Hinrundenspieltag an. Bis dahin sollten sich die Bachthaler-Schützlinge längst in der neuen Liga akklimatisiert haben.




Die FVI-Chronik der letzten Jahre:

SaisonLigaPlatz.BilanzTrainer
2012/13 Regionalliga Bayern - - - - - - Bachthaler, Holger
2011/12 Oberliga Baden-Württemberg 4. 19 - 2 - 11 Bachthaler, Karl-Heinz
2010/11 Oberliga Baden-Württemberg 7. 12 - 16 - 8 Bachthaler, Karl-Heinz


 




0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.08.2013 - 1.994 0

TSV Rain entlässt Tobias Luderschmid

Liaison nach drei erfolgreichen Jahren und schwachem Saisonstart beendet +++ Yilmaz kommt

20.05.2014 - 1.800 0

Der TSV Rain sagt Servus

Sieben Spieler werden beim Regionalliga-Absteiger verabschiedet +++ Schuster steht als Zugang fest

20.08.2013 - 1.608 0

TSV Rain verpflichtet Hochkaräter

Ugur Yilmaz soll ab sofort den Angriff des Regionalligisten verstärken

27.07.2011 - 1.281 0

Klings Ligastart verzögert sich

Aktuelle Sportgerichtsurteile: Nach Pokal-Platzverweis erst am 4. Spieltag spielberechtigt

07.07.2013 - 1.242 0

Torwart Berchthold verlässt Bayern Hof

Als Nachfolger wechselt Jiri Bertelmann vom tschechischen Zweitligisten Sokolov an die Grüne Au

29.06.2014 - 1.115 0

Illertisser werden müde

Nach dem Training Pleite gegen Rain

Tabelle
1.TSV 1860 München II 3834 80
2.FC Bayern München II 3840 73
3.FV Illertissen (Auf) 3830 72
4.1. FC Nürnberg II 3824 65
5.SV Heimstetten (Auf) 388 61
6.TSV Buchbach (Auf) 3816 60
7.TSV 1860 Rosenheim (Auf) 38-1 58
8.FC Ingolstadt 04 II 3812 55
9.FC Memmingen 386 55
10.FC Würzburger Kickers (Auf) 38-13 52
11.TSV Rain/Lech (Auf) 38-8 49
12.SpVgg Greuther Fürth II 38-7 48
13.FC Eintracht Bamberg 2010 (Auf) 38-16 47
14.SV Seligenporten (Auf) 38-19 45
15.Viktoria Aschaffenburg (Auf) 38-26 42
16.FC Augsburg II (Auf) 38-9 41
17.SpVgg Bayern Hof (Auf) 38-17 40
18.SC Eltersdorf (Auf) 38-20 39
19.FC Ismaning (Auf) 38-10 36
20.VfL Frohnlach (Auf) 38-24 35
Die bestplatzierte Amateurmannschaft (keine Profi-Zweite) zieht in den DFB-Pokal 2013/14 ein.

Direkter Vergleich bei Punktgleichheit berücksichtigt.
Der Auf- und Abstieg auf Verbandsebene
» ausführliche Tabelle anzeigen