Sonntag 12.05.13 15:56 Uhr
Infos

Fabian Hürzelers Bayern setzen sich spät gegen Den Lovric, Volkan Cantürk und Co. durch. F: Weih
Autor: S. Ziegert / dme Regionalliga Bayern Ligabericht 0 1.231

FVI schafft DFB-Pokaleinzug - FCN dominiert Hof

36. Spieltag - Sonntag: Niederlage verstärkt Hofer Abstiegsgefahr +++ Bayern-Amateure bezwingen TSV Rain in der Schlussphase

Die Relegations-Auslosung zur 3. Liga ist erfolgt. Der TSV 1860 München II trifft hierbei auf den Vize-Meister der Regionalliga Südwest - das ergab die Auslosung am heutigen Sonntag. Eine Entscheidung im DFB-Pokalrennen ist ebenso gefallen: Der FV Illertissen erhält nach dem knappen 1:0-Sieg im Fürther Ronhof den Pokal-Startplatz als bestes Amateurteam Bayerns. Im zweiten 14 Uhr-Spiel setzte sich der 1. FC Nürnberg II mühelos gegen die SpVgg Bayern Hof durch. Das dritte Sonntagsspiel entschieden die Bayern-Amateure durch zwei späte Tore gegen den TSV Rain für sich.


SpVgg Greuther Fürth II - FV Illertissen 0:1 (0:0)
Dem FV Illertissen gelang gegen die SpVgg Greuther Fürth II der erhoffte, letzte benötigte Sieg auf dem Weg Richtung DFB-Pokal. In einer ausgeglichenen Partie erwischten die Kleeblätter den besseren Start, Illertissen blieb aber über Konter stets gefährlich und sorgte wenige Sekunden nach Wiederanpfiff für das Tor des Tages. Andreas Hindelang wurde unmittelbar nach dem Anstoß auf die Reise geschickt, brachte das Spielgerät unter Kontrolle, hielt von der Sechzehnerkante einfach mal drauf und beförderte die Kugel über die Linie (46.). In der Folge beschränkte sich Illertissen auf eine grundsolide Defensivarbeit und ließ die Fürther nicht mehr zur Entfaltung oder gar zu großer Torgefahr kommen. Deshalb blieb`s beim knappen 1:0-Erfolg, der die Tür aufmacht für ein rauschendes Pokalfest gegen Bayern München, Borussia Dortmund und Co.
Schiedsrichter: Roman Solter (Mantel-Weiherhammer) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Andreas Hindelang (46.)


1. FC Nürnberg II - SpVgg Bayern Hof 2:0 (2:0)

Satz mit X für die Gäste aus Hof. Gegen konzentrierte, technisch versierte und offensivstarke Clubberer war für die Elf von Norbert Schlegel rein gar nichts zu holen. Marek Mintal stellte in Folge eines Eckballs früh auf 1:0 für den großen Favoriten (4.), Hof brachte keinen Fuß auf den Rasen. Immer wieder landete der Ball beim Gegner, ein konstruktives Spiel war so nicht möglich. Der FCN kombinierte sich derweil zum 2:0: mustergültiger Angriff über links, Antonio-Mirko Colak vollstreckte (37.) - Minuten zuvor für den angeschlagenen Offensivflitzer Roussel Ngankam eingewechselt. Von dieser fußballerischen Demonstration erholten sich die Bayern bis zum Schlusspfiff nicht mehr. Routnier Daniel Felgenhauer visierte bei einem Freistoß die Unterkante der Latte an (56.), mehr war nicht geboten aus Gästesicht. Auf der Gegenseite vergaben die Nürnberger Chancen am Fließband und visierten mehrmals Pfosten bzw. Latte an. Die Hofer - mit dem 0:2 gut bedient - müssen in den restlichen beiden Spielen gegen Buchbach und Frohnlach wohl zwei Siege landen, um der Abstiegsrelegation noch zu entgehen.
Schiedsrichter: Johannes Hartmeier (Dettelbach) - Zuschauer: 463
Tore: 1:0 Marek Mintal (4.), 2:0 Antonio-Mirko Colak (37.)


FC Bayern München II - TSV Rain/Lech 2:0 (0:0)

Der TSV Rain schnupperte an der Überraschung - ein Zähler hätte für den vorzeitigen Klassenerhalt bereits gereicht -, doch die Bayern-Amateure schlugen in der Schlussphase der Partie zweimal zu und fuhren damit den elften Saisonheimsieg ein. Die Münchner kontrollierten zwar die Partie und zeigten die naturgemäß bessere Spielanlage, doch Rain hielt mit einer soliden Defensivleistung dagegen und setzte offensiv immer wieder kleine Nadelstiche. Die dicke Chance aufs 0:1 vergab Volkan Cantürk vom Elfmeterpunkt, Lukas Rader parierte den etwas zweifelhaften Elfer glänzend (70.). Wenig später hatte Alex Schneider die Großchance, schob den Ball aber am Tor vorbei (79.). Der direkte Gegenzug brachte dann das 1:0: Pierre-Emile Højbjerg - gestern noch auf dem Meisterbalkon am Marienplatz gefeiert - mit einem sehenswerten Treffer. Alessandro Schöpf steckte wenig später auf Kevin Friesenbichler durch, der scheiterte an Kevin Maschke, aber Marius Duhnke staubte ab zum 2:0 (85.). Der TSV Rain muss den einen noch benötigten Punkt nun beim kommenden Heimspiel gegen Unerdog FC Ismaning einfahren. Auch wenn der frühzeitige Klassenerhalt gegen die großen Bayern möglich gewesen wäre, eine Klassenerhalts-Party im eigenen Stadion ist aus Rainer Sicht ohnehin viel schöner.
Schiedsrichter: Steffen Mix (Abtswind) - Zuschauer: 188
Tore: 1:0 Pierre-Emile Højbjerg (80.), 2:0 Marius Duhnke (85.)
Besondere Vorkommnisse: Volkan Cantürk (TSV Rain/Lech) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Lukas Raeder (70.)

GALERIE FC Bayern München II - TSV Rain/Lech



Die Samstagsspiele: Löwen holen Meisterschaft - Frohnlach abgestiegen
Das Freitagsspiel: 4:0 - Buchbach lässt FCA-Hoffnungen sinken





Relegation zur 3. Liga

(6 Mannschaften spielen um 3 Plätze)
(
mit Hin- und Rückspiel im Europapokal-Modus*)

Die Auslosung erfolgte am heutigen Sonntagnachmittag im Rahmen der Regionalliga-Partie zwischen RB Leipzig und dem FSV Zwickau - hier geht`s zum FuPa-Auslosungsticker

Relegation - Hinspiele: (Mittwoch, 29. Mai)
Spiel 1:
Meister der Regionalliga N - Meister der Regionalliga SW
Spiel 2:
Vize-Meister der Regionalliga SW - TSV 1860 München II
Spiel 3: RB Leipzig - Meister der Regionalliga W

Relegation - Rückspiele:
(Sonntag, 2. Juni)
Spiel 1:
Meister der Regionalliga SW - Meister der Regionalliga N
Spiel 2: TSV 1860 München II - Vize-Meister der Regionalliga SW
Spiel 3:
Meister der Regionalliga W - RB Leipzig

Modus: Die Sieger der Spiele 1-3 (Hin- und Rückspiel gemäß Europapokal-Modus*) sind für die 3. Liga 2013/14 qualifiziert.







Vorschau - die Sonntagsspiele:

SpVgg Greuther Fürth II – FV Illertissen (Hin: 1:1)
Die Fürther U23 ist mit 47 Punkten so gut wie gesichert. Rechnerisch fehlt noch ein Punkt, weil die Fürther zwar gegenüber ihrem Nachbarn aus Eltersdorf neun Punkte mehr auf dem Konto haben, aber der Direkte Vergleich für Eltersdorf spricht. Aber die Chance, dass dieser Fall eintritt, ist an Prozenten sehr gering, die Kleeblättler werden den einen Zähler in den verbleibenden drei Spielen noch holen, da sind sich sämtliche Experten sicher. "Illertissen wird nichts mehr anbrennen lassen wollen und bei uns auf jeden Fall auf Sieg spielen. Wir wollen uns in den Spielen gut präsentieren und jedes Spiel hoch konzentriert angehen", erklärt Kleeblatt-Coach Mario Himsl. Ob der eine Zähler allerdings schon am Samstag gegen den FV Illertissen rausspringt, ist keineswegs sicher. Denn die Gäste können mit einem Sieg den DFB-Pokal-Startplatz klarmachen. Das ist das klar formulierte Ziel von Trainer Holger Bachthaler und seinem Team. Denn dann könnten weder der TSV Buchbach noch der SV Heimstetten die Mitelschwaben noch einholen. So kann dieses Match sicher zu einer interessanten Auseinandersetzung werden, weil beide Klubs ihre Vorgaben an diesem Sonntag erreichen wollen.

  • Ausfälle: Beim Kleeblatt fehlt einzig Keeper Patrick Jänsch, der sich aktuell im Aufbautraining befindet.

Fieberkurve


1. FC Nürnberg II – SpVgg Bayern Hof (Hin: 3:2)
Die Luft ist raus beim 1. FC Nürnberg II, der die Relegationsspiele um den Aufstieg in Liga 3 bereits verpasst hat. Inwieweit sich die Gastgeber für diese Aufgabe noch einmal motivieren können, darüber kann nur spekuliert werden. Oft fehlt in so einer Situation nach einer so langen Saison mit den vielen Englischen Wochen die letzte Motivation. Und schließlich brauchen die Gäste aus Hof dringend jeden einzelnen zusätzlichen Zähler.
"Wir wollen das Selbstvertrauen aus den letzten beiden Spielen mitnehmen und den positiven Trend fortsetzen", gibt Nürnbergs Co-Coach Michael Wimmer als Vorgabe aus. Klappt das nicht, profitieren davon die Gäste aus Hof, die am Mittwoch die große Chance verpassten, mit einem Heimerfolg über den FC Ingolstadt 04 II das Abstiegsgespenst von der Grünen Au zu vertreiben. Nach wie vor sind Schlegels Mannen bedroht, nehmen den letzten rettenden Platz ein und haben nur einen Zähler Vorsprung. Für deren Coach Norbert Schlegel ist es zudem eine Rückkehr an seine frühere Wirkungsstätte, wo er von 1976 bis 1983 für den Club gespielt hat. Vielleicht gibt es für Schlegel & Co. ja ausgerechnet im Frankenstadion ein so dringend benötigtes Erfolgserlebnis.

  • Ausfälle: Beim Club fehlen Christopher Theisen (Sprunggelenksverletzung), Mergim Neziri (Kreuzbandriss) und Manuel Bihr (Rückenprobleme).



FC Bayern München – TSV Rain/Lech (Hin: 2:0)
Wenn der FC Bayern München II am Sonntag gegen den TSV Rain am Lech antritt, dann kann die Saison schon gelaufen sein. Wenn nämlich der TSV 1860 München II am Samstag beim FC Ingolstadt 04 II gewinnt, sind die restlichen drei Spiele für die Scholl-Truppe mit Blick auf die 3. Liga bedeutungslos geworden. Die Youngster von der Säbener Straße haben es schon längst nicht mehr selber in der Hand, sind auf zahlreiche Stolperer des Lokalrivalen angewiesen. Das könnte für die Gäste aus der Blumenstadt zum Vorteil werden, denn ganz gesichert sind die Schwaben noch nicht. Allerdings ist die Gefahr noch in den Abstiegsstrudel zu geraten, für den TSV relativ gering. Rain benötigt rechnerisch noch einen Sieg, dann wären alle Zweifel ausgeräumt. Ob der in Heimstetten realisierbar ist, muss aber bezweifelt werden.


 




0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.07.2013 - 1.315
0

Torwart Berchthold verlässt Bayern Hof

Als Nachfolger wechselt Jiri Bertelmann vom tschechischen Zweitligisten Sokolov an die Grüne Au

06.07.2013 - 831
0

Stadionfest auf der Grünen Au ein voller Erfolg

Die SpVgg Bayern Hof gewinnt beim Stadionfest auf der Grünen Au gegen den tschechischen Zweitligisten aus Most mit 2:0.

08.07.2013 - 720
0

Bamberger "Tag des Fußballs"

FC Eintracht Bamberg richtet Blitzturnier aus

07.07.2013 - 625
0

FCN müht sich zum Sieg in Seligenporten

Doppelschlag nach der Pause entscheidet das Testspiel +++ Drmic debütiert

06.07.2013 - 378
0

"Wenn man erfolgreich ausbildet, kommen die Titel"

Rainer Zietsch, NLZ-Leiter des 1. FC Nürnberg, im Interview

Tabelle
1.TSV 1860 München II 3834 80
2.FC Bayern München II 3840 73
3.FV Illertissen (Auf) 3830 72
4.1. FC Nürnberg II 3824 65
5.SV Heimstetten (Auf) 388 61
6.TSV Buchbach (Auf) 3816 60
7.TSV 1860 Rosenheim (Auf) 38-1 58
8.FC Ingolstadt 04 II 3812 55
9.FC Memmingen 386 55
10.FC Würzburger Kickers (Auf) 38-13 52
11.TSV Rain/Lech (Auf) 38-8 49
12.SpVgg Greuther Fürth II 38-7 48
13.FC Eintracht Bamberg 2010 (Auf) 38-16 47
14.SV Seligenporten (Auf) 38-19 45
15.SV Viktoria Aschaffenburg (Auf) 38-26 42
16.FC Augsburg II (Auf) 38-9 41
17.SpVgg Bayern Hof (Auf) 38-17 40
18.SC Eltersdorf (Auf) 38-20 39
19.FC Ismaning (Auf) 38-10 36
20.VfL Frohnlach (Auf) 38-24 35
Die bestplatzierte Amateurmannschaft (keine Profi-Zweite) zieht in den DFB-Pokal 2013/14 ein.

Direkter Vergleich bei Punktgleichheit berücksichtigt.
Der Auf- und Abstieg auf Verbandsebene
» ausführliche Tabelle anzeigen