FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 11:04 Uhr|Autor: Gießener Anzeiger94
F: Schneider
Tabellenführer eine Nummer zu groß
FRAUENFUSSBALL / 2. BL Süd: +++ FSV Hessen Wetzlar kassiert in Hoffnheim höchste Saisonniederlage +++

WETZLAR (red/wi). Die Frauen des FSV Hessen Wetzlar haben das Gipfeltreffen der 2. Bundesliga Süd klar verloren. Das Team von Trainer Achim Mohr unterlag bei Tabellenführer TSG Hoffenheim II deutlich mit 0:4. Der FSV behauptete damit zwar Platz drei, der 1. FC Köln als Rangzweiter vergrößerte den Vorsprung mit dem 2:0 in Crailsheim aber auf vier Punkte, dazu rückten Sindelfingen und Bayern München II näher heran.



TSG Hoffenheim II FSV Hessen Wetzlar 4:0 (1:0): Wetzlar brachte in der ersten Halbzeit kein Bein auf den Boden und wirkte sehr nervös. Anders der Spitzenreiter: In der 17. Minute traf Maximiliane Rall die Latte, ehe Jana Beuschlein in der 27. Minute das 1:0 gelang.

Die gleiche Spielerin erstickte vier Minuten nach Wiederbeginn mit dem 2:0 alle Wetzlarer Hoffnungen auf eine Wende. Nach 65 Minuten machte Beuschlein ihren Hattrick perfekt und entschied die Partie endgültig. Den Schlusspunkt unter den auch in der Höhe verdienten Sieg und die höchste Wetzlarer Saisonniederlage setzte Annika Eberhardt in der 71. Minute mit dem 4:0.

Trainer Achim Mohr erkannte den verdienten Sieg neidlos an („Eine starke Leistung“) und durfte sich immerhin darüber freuen, dass die fast zwei Monate verletzt ausgefallene Jaqueline Klippert in der zweiten Halbzeit ihr Comeback feierte.

Hessenpokal: Eintracht Lollar (Verbandsliga Nord) gegen TSG Neu-Isenburg (Hessenliga) und MFFC Wiesbaden (Hessenliga) gegen TSV Jahn Calden (Regionalliga Süd) lauten die Halbfinalpaarungen.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 2.190

Diesmal droht ein Massen-Abstieg

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass in fast allen Ligen mit Mainzer Beteiligung jeweils vier Mannschaften runter müssen

23.04.2017 - 464

Coach von Martinez setzt Zeichen

Schimmer und Loos sitzen bei 2:3-Niederlage des TSV Schott gegen 1. FC Köln zunächst auf der Bank

22.04.2017 - 409

Casting für neue Verträge beginnt

Fußballerinnen des TSV Schott können sich noch vier Spiele beweisen / Sonntag gegen Köln

22.04.2017 - 147

Walldorfer Befreiungsschlag

3:0 gegen FCK II +++ Waldhöfer Pflichtsieg +++ Nöttinger Heimniederlage

27.02.2017 - 111

VfL Sindelfingen vergibt einen big point

Beim Titelanwärter FSV Hessen Wetzlar verliert Uzun-Elf mit 1:2 auf den letzten Drücker

26.02.2017 - 65

Spitzenspiel für das Sindelfinger Zweitligateam

Beim KSV Hessen Wetzlar kann die Uzun-Elf am heutigen Sonntag die Weichen entscheidend gen Erster Liga stellen