FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 31.03.17 07:00 Uhr|Autor: Sven Hillmer613
Das Trainerduo von Weilbach gibt diese Saison eine gute Richtung vor: Özcan Kara und Christos Pipsos (F: Lorenz)
Kara: "Wollten keine Zittersaison"
Gruppenliga-Vorschau +++ Abstiegsduell in Wiesbaden +++ Weyer empfängt Spitzenreiter
WIESBADEN. Der Frühling kommt mit großen Schritten und die Temperaturen steigen. Doch die Sonne scheint nicht für jeden. In Wiesbaden steigt am Sonntag das Direktduell zweier akut abstiegsgefährdeter Teams. Auch Weyer muss punkten, bekommt es aber mit niemand Geringerem, als dem FC Waldbrunn zu tun. Derweil möchte Germania Weilbach seine Heimstärke im Spiel gegen Kirberg fortsetzen.

SG Hoechst - TuS 03 Beuerbach (So 15:00)
Die SG Hoechst ist eine von vielen Mannschaften, welche mitten im Abstiegskampf stecken. Ein Kampf, welchen die Gäste aus Beuerbach mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit bereits verloren haben. Doch Beuerbach ließ mit einem Sieg unter der Woche gegen den TuS Hahn aufhorchen.


TuRa Niederhöchstadt - Spvgg. Eltville (So 15:00)
Die Spielvereinigung aus Eltville verlor nur eines ihrer letzten fünf Spiele in der Liga. Doch für Niederhöchstadt läuft es sogar noch besser. Vier Siege aus den vergangenen vier Partien sprechen eine klare Sprache. Niederhöchstadt schleicht sich an die Spitzengruppe der Liga ran.


FSV Hellas Schierstein - SC Meso-Nassau (So 15:00)
Beide Teams konnten am letzten Wochenende drei ganz wichtige Punkte im Kampf um die Klasse einfahren. Nun geht es für beide in einem klassischen "sechs-Punkte-Spiel" direkt gegeneinander. Das Duell der Wiesbadener Klubs verspricht Spannung pur.


RSV Weyer - FC Waldbrunn (So 15:00)
Für den RSV Weyer eine schwere Aufgabe. Doch unlösbar ist sie nicht. Das Hinspiel gewann Waldbrunn knapp mit 2:1. Aktuell dürfte die Stimmung in Waldbrunn prächtig sein, hat man doch erst vergangenen Sonntag die Verfolger aus Hadamar besiegen können.


SV Rot-Weiß Hadamar II - SV Wiesbaden (So 15:00)
Für den Traditionsverein aus der Landeshauptstadt geht es am kommenden Sonntag nach Hadamar. Sicherlich keine einfache Auswärtsfahrt, wenn man bedenkt, dass Hadamar zu den heimstärksten Teams der Liga gehört. Doch im Hinspiel konnten die Gäste aus Wiesbaden der Mannschaft von Trainer Torsten Kierdorf ein Bein stellen. Damals gewann der SVW mit 3:2.


SG Walluf - Türk. FC Hattersheim (So 15:00)
Ein Sieg über Türk Hattersheim gelang der SG Walluf zuletzt in der Saison 2014/2015. Beide Teams konnten die Abstiegsränge in den letzten Wochen verlassen. Ob es für einen der beiden nach diesem Spieltag wieder in die andere Richtung geht wird sich zeigen.


TuS Hahn - VfB Unterliederbach (So 15:00)
Der VFB Unterliederbach spielt weiterhin eine starke Rückrunde. Daran ändert auch das Remis gegen Weilbach am letzten Spieltag nichts. Der TuS Hahn strauchelt. Auch gegen den TuS Beuerbach holte man unter der Woche keine Punkte.


FC Germania Weilbach - SG Kirberg/Ohren/Nauheim (So 15:00)
"Es kann nur besser werden", formuliert Kirbergs Pressesprecher Ingo Butzbach das Motto für das Auswärtsspiel in Weilbach. In der Tat. Die Rückrunde war für die Gäste aus Kirberg bislang wenig erfolgreich. Der Klassenerhalt scheint mittlerweile in unerreichbare Ferne gerückt. Doch Butzbach erinnert an das sehr knappe Hinspiel beider Teams. "Wir mussten uns damals nur durch einen fragwürdigen Elfmeter geschlagen geben. Es wäre schön, wenn wir zumindest die Leistung vom Hinspiel erneut abrufen könnten", äußert er sich. Weiter fügt er an: "Mit einem knappen Ergebnis, diesmal zu unseren Gunsten, wären wir auch zufrieden." Weniger zufrieden mit einem solchen Ausgang wären die Gastgeber. Für die Germania läuft es in dieser Saison richtig gut. Mit dem Abstieg scheint man nichts zu tun zu haben. Doch das war nicht immer so. "Die letzten Jahre war es häufig sehr knapp. Daher wollten wir in dieser Spielzeit keine Zittersaison erleben", sagt Weilbach Coach Özcan Kara. Die Germania ergattert besonders viele Punkte auf heimischem Boden. Sie zählen zu den heimstärksten Mannschaften der Liga. "Zuhause sind wir eine kleine Macht", freut sich der Weilbach Coach. Diese "kleine Macht" möchte auch am kommenden Sonntag die drei Punkte gerne in Weilbach behalten. "Wir sind der Favorit und wollen Kirberg schlagen. Dennoch haben wir absolut Respekt vor diesem Gegner", so Kara. Mit einem Sieg könnte die Germania einen großen Schritt machen. Doch der Trainer mahnt zur Vorsicht: "Jedes Spiel muss erst gespielt werden."


FV 08 Neuenhain - SV Niedernhausen (So 15:00)
Neuenhain kam den Abstiegsplätzen zuletzt wieder gefährlich nah. Im Hinspiel war der FV Neuenhain siegreich. Möchte man nicht weiter in die gefährdete Zone rutschen, so ist ein Dreier gegen Niedernhausen fast schon Pflicht.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
13.06.2016 - 3.158
1

Wechsel der Massfeller-Brüder geplatzt

Pierre und Daniel bleiben bei Germania Weilbach statt nach Wörsdorf zurückzukehren +++ Auch Dennis Kunz kommt nicht zur TSG

27.04.2017 - 2.684
1

Bozan verlässt SC Meso-Nassau

Unterschiedliche Auffassungen mit neuem Vorstand sind der Grund

16.08.2015 - 1.567

Zittersieg für Schierstein 08

Vizemeister dank Doppelpack von Albert Nsiah mit 2:1 beim SC Gräselberg, der drei Ampelkarten kassiert +++ Blutjunge SVW-Reserve besiegt Germania mit 4:0

23.04.2017 - 1.561

Die SG Walluf funkt SOS

GRUPPENLIGA: Nach 1:2 in Weilbach Lage immer prekärer +++ Barg, Brox und Hierath gehen +++ Beuerbach und Hellas stark

23.04.2017 - 1.534

Paukenschlag bei Erbenheim

Trainer Tittler hört aus „persönlichen Gründen“ auf +++ Sammelbericht der Kreisliga A Wiesbaden

03.04.2016 - 1.437

Der Primus weiter unbeeindruckt

Klarenthal gewinnt deutlich gegen Germania +++ Torreigen beim FC Wiesbaden

Tabelle
1. FC Waldbrunn 2951 62
2. Hadamar II 2943 57
3. Unterliederb 2920 53
4. Niedernhause 2917 51
5. Weilbach 295 48
6. SV Wiesbaden 30-1 48
7. Hoechst 29-2 41
8. Hahn 29-2 40
9. Niederhöchst 293 38
10. Türk. Hatt. 29-11 38
11.
08 Neuenhain 30-12 38
12.
Hellas Schi. * (Auf) 298 37
13.
Eltville (Auf) 29-3 37
14. Weyer 29-6 34
15. Walluf 29-12 33
16. Meso-Nassau 29-22 30
17. Beuerbach (Auf) 29-22 23
18. Kir/Ohr/Nau (Auf) 29-54 21
* FSV Hellas Schierstein: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligavorschau
Gruppenliga Wiesbaden
"Diesen Absturz hatte keiner erwartet"
Gruppenliga Wiesbaden - Der 30. Spieltag
Das Abstiegsgespenst geht um
FC Waldbrunn FC WaldbrunnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Kirberg/Ohren/Nauheim SG Kirberg/Ohren/NauheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FV 08 Neuenhain FV 08 NeuenhainAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Türk. FC Hattersheim Türk. FC HattersheimAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FSV Hellas Schierstein FSV Hellas SchiersteinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Meso-Nassau SC Meso-NassauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Hahn TuS HahnAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Spvgg. Eltville Spvgg. EltvilleAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS 03 Beuerbach TuS 03 BeuerbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Walluf SG WallufAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
RSV Weyer RSV WeyerAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Hoechst SG HoechstAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Germania Weilbach FC Germania WeilbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuRa Niederhöchstadt TuRa NiederhöchstadtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Niedernhausen SV NiedernhausenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Wiesbaden SV WiesbadenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfB Unterliederbach VfB UnterliederbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Rot-Weiß Hadamar SV Rot-Weiß HadamarAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Christos Pipsos
Özcan Kara
Torsten Kierdorf