FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 19.05.17 20:32 Uhr|Autor: Münchner Merkur (Nord) - Nico Bauer3.611
1
Meisterfeier unwahrscheinlich: Vorsitzender Franz Faber (hier beim Aufstiegsbier) kann sich nicht vorstellen, dass Hankofen gegen Pullach gewinnt. Foto: Michalek

Unterföhring-Chef Faber ist sauer auf Kadir Alkan

Türkgücü "spricht alle Spieler an und das Geld stimmt auch"
FC Unterföhring - Am Samstag könnte der FC Unterföhring noch Meister der Bayernliga werden, aber das ist für das berühmt-berüchtigte Feierbiest Franz Faber nebensächlich. Der Präsident hat derzeit bei der Kaderplanung einiges zu tun, nachdem der Landesligist Türkgücü-Ataspor den Regionalliga-Aufsteiger als Selbstbedienungsladen auserkoren hat.

Sportlich geht es nur um einen prestigeträchtigen Wimpel. Nach der Niederlage der Vorwoche muss Unterföhring sein Heimspiel gegen Schwabmünchen (Samstag, 14 Uhr) hoffen und parallel müsste Pullach zu Hause gegen Hankofen verlieren.

Das Thema der Woche ist aber die Abwanderungswelle von Unterföhring zu Türkgücü-Ataspor. Der auf dem Transfermarkt ganz groß zuschlagende Landesligist holte nach Trainer Andreas Pummer und Ex-Profi Yasin Yilmaz nun auch noch Jakub Dora und Uwe Schlottner. Beim Wechsel von Klubikone Pummer sieht Präsident Franz Faber keinen Beigeschmack. Viel mehr ärgert er sich über den ehemaligen Co-Trainer Kadir Alkan: „Seit dem Winter wühlt er brutal herum bei uns. Er spricht alle Spieler an und das Geld stimmt auch.“ Deshalb sind die vier Transfers zu dem ambitionierten Landesligisten keine allzu große Überraschung.

Der Unterföhringer Präsident sucht deshalb noch einige Spieler für die kommende Saison. Dabei muss er vor allem darauf achten, die vier Kicker unter 23 Jahren gemäß den Ligastatuten im Kader zu haben. „Zwei dieser U23-Leute sollten dann auch auf dem Feld stehen“, sagt Faber.

Die Blicke des Unterföhringer Funktionärs richten sich vor allem auf den TSV 1860 München. Dort ist kürzlich die A-Jugend aus der Bundesliga abgestiegen und bei dem möglichen Abstieg der ersten Mannschaft aus der 2. Bundesliga würde die U23 von der Regionalliga in die Bayernliga abgestuft. In diesen Teams spielen einige für Unterföhring interessante Leute.

Hauptproblem des FCU ist die Torwartfrage. „Wir suchen noch eine Nummer eins für die Regionalliga“, sagt Franz Faber. Bei den eingehenden Anfragen von Spielern und Spielervermittlern werden vor allem die Torhüter aktuell ganz genau angesehen. Diese Personalentscheidung ist die Wichtigste des Sommers und soll nun vorrangig geklärt werden.

An die Meisterschaft glaubt Franz Faber nicht wirklich. „Nach dem Sieg gegen uns gewinnt Hankofen nicht noch einmal gegen eine Spitzenmannschaft“, vermutet der Unterföhringer Präsident. Solle es überraschend mit der Meisterschaft klappen, würde spontan noch einmal gefeiert. Geplant sind derzeit nur die weiteren Feste mit dem Empfang im Unterföhringer Rathaus kommenden Mittwoch und dann dem Festakt zum 90-jährigen Bestehen des Vereins.

Voraussichtliche Aufstellung: Fritz – Schlottner, Brandstetter, Kelmendi, Putta – Kain, Büchel, Yilmaz – A. Arkadas, Faber, T. Arkadas (Dora).

 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
27.05.2017 - 5.368

Donaustauf scheitert an Traunstein - Landsberg in Runde zwei

Bayernliga-Relegation - 1. Runde - Rückspiele - SO/SW: Ideenlose Augenthaler-Elf zieht eindeutig den Kürzeren gegen SB Chiemgau +++ 1.238 Zuschauer und wieder von der Mittellinie: Türkspor Augsburg scheidet gegen Landsberg aus

25.05.2017 - 1.392

SSV Jahn Regensburg braucht ein Wunder

Abstiegsrelegation: 2:0-Heimsieg des LL-Zweiten Erlangen-Bruck im Rückspiel ist für die Drittligareserve am Samstag eine schwere Hypothek.

26.05.2017 - 1.241

Jahn II und Donaustauf in Zugzwang

Ziel beider Teams ist die Bayernliga. Sie haben das Hinspiel verloren, können aber das Blatt noch wenden +++ Für Augenthaler-Elf spricht das Auswärtstor

24.05.2017 - 1.193

Muriqi: "Die Entscheidung des Vereins hat mich enttäuscht"

Der 43-Jährige zeigt sich schwer getroffen

28.05.2017 - 596

Jahn II muss in die Landesliga absteigen

Regensburger Youngster verlieren auch das Rückspiel gegen FSV Erlangen-Bruck +++ Das gute Jahn-Konzept wurde zur Einbahnstraße

25.05.2017 - 33

U15 Aufstieg Ost 01 - Der 7. Spieltag

Alle Spiele des 7. Spieltags in der Übersicht

Tabelle
1. SV Pullach 3441 73
2. Unterföhring 3420 69
3. Pipinsried 3417 63
4. Schwabmünch. 3411 60
5. Dachau 65 347 60
6. DJK Vilzing 34-1 52
7. Heimstetten 3416 52
8.
Kirchanschör 341 48
9.
FC Sonthofen 3411 47
10.
TSV Rain (Ab) 346 46
11. FC Ismaning (Auf) 340 42
12. TSV Kottern 34-8 39
13. Hankofen 34-21 35
14.
BCF Wolfrats 34-22 34
15.
TSV Landsb. 34-19 34
16.
SSV Jahn II 34-3 33
17.
TSV Bogen 34-28 31
18. Gundelfingen (Auf) 34-28 27
Direkter Vergleich bei Punktgleichheit!

Der Süd-14. muss als schlechterer Bayernliga-14. in die Abstiegsrelegation.
ausführliche Tabelle anzeigen