FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 20.03.17 21:30 Uhr|Autor: kk | AZ/AN326
F: Schneiders

FC Roetgen hadert, SV Rott nutzt die Vorlage

Das Verfolgerduell in der Bezirksliga, Staffel 4, zwischen dem FC Roetgen und Union Schafhausen endete 1:1. Erster Nutznießer der Punkteteilung war der SV Rott, der durch einen knappen 1:0-Erfolg die Punkte bei Jugendsport Wenau entführte
Am Ende des Spieltags konnten die Rotter sich als Gewinner feiern lassen. Ihr früherer Coach Jürgen Lipka landete mit seinem aktuellen Verein, FV Haaren, einen 4:1-Sieg beim ärgsten Rotter Mitkonkurrenten, Rasensport Brand.

FC Roetgen – Union Schafhausen 1:1 (0:0): Das Verfolgerduell wurde sehr stark von den böigen Windverhältnissen beeinträchtigt. Wobei die Roetgener in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft stellten. Etliche Standardsituationen sorgten für Gefahr vor dem Tor der Union, jedoch hatte die auch das nötige Quäntchen Glück und war mit dem 0:0 zur Pause gut bedient. Mit Beginn der zweiten Halbzeit waren die Gäste besser aufgelegt, die sich aber trotzdem keine zwingenden Torchancen erspielen konnten. In der 74. Minute wurden dann die Bemühungen der Schwarz-Roten belohnt. Nach einer Standardsituation fiel der Ball Stefan Mertens vor die Füße, der das Spielgerät aus kurzer Distanz nur noch über die Linie befördern musste. Neun Minuten später kamen die Gäste aus dem Nichts durch Ruben Zacharias zum Ausgleich. In der 87. Minute forderten die Schwarz-Roten einen Handelfmeter, jedoch war der Schiedsrichter anderer Meinung. „Hundert Leute haben ein klares Handspiel gesehen, nur der Schiedsrichter nicht“, ereiferte sich FC-Coach Daniel Formberg, der grundsätzlich mit der Leistung seiner Jungs zufrieden war: „Wir waren die klar bessere Mannschaft und hatten eigentlich einen Sieg verdient.“


Jugendsport Wenau – SV Rott 0:1 (0:1): In Wenau erlebten die Zuschauer kein gutes Spiel, da die böigen Windverhältnisse beiden Mannschaften eine Menge Probleme bereiteten. Nennenswerte Torchancen blieben auf beiden Seiten Mangelware, wobei die Rotter Defensivakteure Stefan Savic, Klaas Kurzke und Kadir Dogan nach Einschätzung ihres Trainers Mirko Braun einen guten Tag erwischten und die Bälle abräumten, ehe sie gefährlich werden konnten. Der Coach musste seinen offensiven Mittelfeldspieler, Hasan Er, schon nach einer halben Stunde nach einer Schienbein-Verletzung auswechseln. Wenige Sekunden vor dem Pausenpfiff erzielten die Rotter den Treffer des Tages. Ein gut getimter Steckpass von Avdo Iljazovic durch die Viererkette landete bei Nico Winkhold, der den Torwart der Wenauer umspielte und dann uneigennützig für den Rotter Youngster Julius Lammenett auflegte, der den Ball nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Nach einer Stunde verhinderte der Wenauer Torwart nach einem Freistoß von Avdo Iljazovic gerade noch die 2:0-Führung für die Rotter. „Das war ein schwaches Spiel, das wir aber verdient gewonnen haben“, zählte gestern für Mirko Braun nur das nackte Ergebnis.



 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.06.2017 - 2.336
8

Hertha Walheim zieht 2. Mannschaft aus dem Spielbetrieb

Verantwortliche bedauern den Schritt sehr

20.06.2017 - 1.753

Jugend: Qualifikationsspiele auf Verbandsebene

Alle Paarungen auf FuPa angelegt +++ Sichert euch Liveticker zu den jeweiligen Partien

21.06.2017 - 976

In Wenau wird 24 Stunden Fußball gespielt

Sven Baumann und Holger Vogelsang veranstalten einen Kick der anderen Art. Noch Spieler gesucht. Stollenschuhe und Grätschen sind verboten

22.06.2017 - 812

Alemannia freut sich auf den ersten Test für die neue Saison

Die beiden Trainer Fuat Kilic und Frank Küntzeler im Interview

22.06.2017 - 605

Alemannia testet bei der Arminia in Eilendorf

Erst am Montag hatte Alemannias Cheftrainer Fuat Kilic sein Team zum ersten Training gebeten

24.06.2017 - 571

Suzuki eröffnet Saison mit Traumtor

Fußball-Regionalligist Alemannia Aachen gewinnt das erste Testspiel bei Bezirksligist Arminia Eilendorf mit 1:0

Tabelle
1. SV Rott (Ab) 2863 61
2. Schafhausen 2845 61
3. DJK Brand (Auf) 2826 53
4. Arm. Eilend. 2837 52
5. FC Roetgen (Auf) 2821 46
6. DJK Haaren 289 40
7. Kückhoven 28-10 37
8. WegbergBeeck II (Auf) 28-7 35
9.
JS Wenau 28-6 34
10.
Oidtweiler 28-15 34
11. Gerderath 28-18 31
12. TuS Dremmen 28-21 31
13. Kellersberg 28-35 28
14. TSV Walheim II 28-40 22
15. SF Uevekoven 28-49 22
ausführliche Tabelle anzeigen