FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 13.07.17 15:00 Uhr|Autor: Michael Brunsch
807
Der FC Oste/Oldendorf verlor einige wichtige Akteure. (F: Schmidt)

Junge Spieler heranführen

FuPa Stade Sommercheck: FC Oste/Oldendorf
Nach einer glänzenden Vorrunde geriet der FC Oste/Oldendorf in der vergangenen Saison noch mächtig in den Abstiegssog. Einige Stammkräfte verließen den Verein oder wechselten in die Altherrenriege. Das macht die Situation für die kommende Spielzeit nicht wirklich einfacher. Das Potential, gut in der Bezirksliga mitzuspielen hat die Truppe von Trainer Matthias Quadt, der zusammen mit Schlussmann Jörn Martens unseren Sommercheck erledigte.

1. Wie lange konnte sich euer Team nach der letzten Saison erholen?

Nach der Niederlage am letzten Spieltag in Cuxhaven verabschiedete sich ein Teil des Teams zur Mannschaftsfahrt nach Mallorca. Nach insgesamt vier Wochen fussballfreier Zeit startete die erste und zweite Herrenmannschaft am 23. Juni mit der Vorbereitung in die Saison 2017/18.

2. Mit welchen Zielsetzungen geht ihr in die Spielzeit 2017/2018?

In der letzten Saison konnten wir die ersten Wochen mit starkem taktischen Verhalten und großem Einsatz viele Favoriten stürzen bzw. stark fordern. Leider verloren wir während der Saison einige Leistungsträger und mussten bis kurz vor Schluss noch um den Klassenerhalt zittern. Trotz allem sind unsere Ziele die Weiterentwicklung der jungen Neuzugänge im taktischen Bereich und das Heranführen an den Herrenspielbetrieb. Tabellarisch möchte man sich schnell aus den unteren Zonen befreien und mindestens in die obere Tabellenhälfte springen. Am wichtigsten ist es aber, dass sich unsere Spieler mit dem Verein identifizieren und somit dafür Sorge tragen, dass es langfristig möglich ist, mit dem FC O/O auf Bezirksebene zu spielen.

3. Hat sich sehr viel an der Zusammensetzung des Kaders sowie Trainer- und Betreuerteams verändert?

Matthias Quadt wird in seine dritte Saison als Cheftrainer gehen. Unterstützt wird er dabei von Dennis Hohenberg, Andreas Wilhelmi und David Mundt (TW-Trainer). Da bei O/O ein enger Austausch zwischen den ersten beiden Herrenteams besteht, kann man den neuen Trainer Jens Hitzwebel und Betreuer Söhnke Meybohm (beide O/O II) auch mit beim Bezirksligateam als Neuerung ansehen.

4. Welcher Abgang könnte am meisten schmerzen?

Dass O/O-Rekordtorjäger Dahling nicht zu ersetzen ist, mussten wir im Laufe der Rückrunde schon feststellen. Wir wünschen Yannic an dieser Stelle auch nochmal alles Gute. Außerdem haben uns mit Benjamin Dubbels und Daniel Mundt zwei weitere Meister von 2011 in den Ruhestand verlassen, welche auch charakterlich eine große Lücke reißen werden. 

5. Wer zählt zum engeren Favoritenkreis in eurer Klasse?

Der VfL Güldenstern Stade hat einen immensen Druck, aufsteigen zu müssen und wird alles dafür tun. Aber auch der ASC Cranz Estebrügge sollte es in dieser Saison anvisieren aufzusteigen, um nicht irgendwann Teile der starken Generation in die Alte Herren zu verabschieden, ohne Landesliga gespielt zu haben. Wundertüten sind die Teams aus Langen und Hedendorf, welche beide mit der Konstanz zu kämpfen haben. Gespannt darf man auf den Absteiger aus Stinstedt sein und als offener Geheimfavorit steigt der TSV Wiepenkathen durch die sensationelle Rückrunde ins Rennen ein.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
07.03.2017 - 5.344
1

Yannic Dahling will wieder Fußball spielen

Stürmer von Oste/Oldendorf hat sich beide Kreuzbänder des linken Knies gerissen

08.03.2017 - 1.408

SV A/O schenkt Yannic Dahling Trikot mit der 11

Zukünftger Verein des verletzten Stürmers sendet einen besonderen Genesungsgruß via Facebook.

20.07.2017 - 1.297

Bezirkspokal: Nachholtermine stehen fest

Hagen/Uthlede eine Runde weiter – Nachholspiele am Montag und Mittwoch

30.03.2017 - 1.105

Dahling sieht einseitiges Nachholspiel

Klarer Ahlerstedter 4:0-Erfolg gegen Oste/Oldendorf - Schwer verletzter O/O-Angreifer ist live dabei

12.07.2016 - 1.073

So endete das Duell zwischen O/O und A/O

500 Euro für die Kinderkrebshilfe

01.01.2017 - 1.013

Kurios: Wen Draack zum FC O/O lotst