FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 10:31 Uhr|Autor: Freisinger Tagblatt - Franziska Kugler15
Frauenfußball dominiert im Eittingermoos. Knieend (v. l.): Veronika Glück, Chiara Rigano, Sonja Ermair, Gözde Köse und Melanie Seitzl. Dahinter (v. l.):. Ulli Kleeberger, Franziska Schwager, Amelie Karber, Miriam Strangl, Kira Lampert, Sophia Arndt, Lisa Schneberger, Jana Felsl, Julia Schwager, Stephanie Jobst, Heinrich Ermair und Manfred Schwager. Foto: martin felsl
Die Talentschmiede aus Eittingermoos
Der FC Moos-Eittingermoos überzeugt mit seiner Mannschaft
FC Moos-Eittingermoos - Neben dem FC Moosburg, der im Freisinger Raum seit Jahren schon als der Vorreiter in Sachen Frauenfußball gilt, ist vor allem der FC Moos-Eittingermoos auch über die Landkreisgrenzen hinaus bekannt.

Bereits seit 1976 wird Mädchen im Juniorinnen-Bereich in Moos eine spielerische Perspektive gegeben. Seit 1979 wartet der FCM in der Abteilung Frauenfußball auch mit einer Damenmannschaft auf, die an Freundschaftsspielen und Pokalturnieren sowie ab der Saison 1981/82 auch am Punktspielbetrieb teilgenommen hat. Nach dem anfänglichen Boom in Moos gab es immer wieder Zeiten, zu denen der Verein nicht immer ein Frauenfußballteam stellen konnte. Seit dem Jahr 2006 war – wohl im Zuge der WM im eigenen Land – der Frauenfußball auch in Moos fest verankert.
Besondere Erfolge konnten die Mädchen vor allem außerhalb der Grenzen Bayerns feiern. Nachdem man mit den C-Juniorinnen um das ehemalige Trainerteam Martina Felsl, Georgios Kokoviadis und Michael Brauch 2009 Sieger des VW-Cups in Wolfsburg geworden war und sich mit einem einwöchigen Trainingslager in Andalusien unter Dieter Eilts belohnte, scheiterten sie ein Jahr später nur knapp am Finale und holten sich den dritten Platz.
Das Potenzial der Mannschaft blieb natürlich auch von der Konkurrenz nicht unbeachtet. Besonders hervorzuheben ist dabei Christina Kokoviadou, die 2010 zu Wacker München in die Regionalliga wechselte und seit 2013 Teil der griechischen Nationalmannschaft ist. Viele weitere Talente gingen unter anderem zu den Jugendabteilungen des FC Bayern München und des FC Ingolstadt oder in Richtung Bayernliga zum FC Moosburg. Trotzdem spielte sich das Team aus Moos zwischen 2012 und 2014 unter den Trainern Armin Mörath und Andrea Gast von der Kreisklasse bis in die Bezirksliga, in der die Mädels bis heute noch ihrem Hobby nachgehen.
Aktuell kämpft das Team um das Trainergespann Heinrich Ermair und Manfred Schwager sowie Torwarttrainer Alexander Kürzinger um den Klassenerhalt, und hat dabei gute Chancen diesen zu packen. Platz neun und zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz lassen auf eine spannende Restsaison hoffen.
„Obwohl die Damenmannschaft die volle Unterstützung des Vereins hat, ist es derzeit etwas schwierig, mit den anderen Klubs mitzuhalten, da sehr viele unserer Frauen im Schichtbetrieb arbeiten oder in weiter entfernten Städten studieren“, bedauert Trainer Ermair.
Auch im Jugendbereich wird es immer schwieriger, Nachwuchs zu finden. Seit vier Jahren hat der FC Moos-Eittingermoos deshalb eine Spielgemeinschaft mit dem FC Schwaig. Die B-Juniorinnen um Trainer Manfred Buchhauser sind derzeit mit 31 Punkten bei noch fünf ausstehenden Spielen Tabellenführer der Bezirksoberliga, vor dem FC Stern München (24), der allerdings zwei Partien weniger hat. Dennoch ist das große Ziel „Landesliga“ machbar.
Trotzdem ist es derzeit nicht möglich, weitere Jugendmannschaften im Verein aufzunehmen, da es sowohl an jungen Spielerinnen als auch an engagierten Trainern mangelt. Das große Ziel, auch in den nächsten Jahren den Damenfußball in Moos zu erhalten ist – nicht zuletzt wegen des talentierten Nachwuchses – allerdings nicht in Gefahr.
Auch gemeinsame Unternehmungen tragen dazu bei, dass der Spaß am Sport und der Teamgeist erhalten bleiben. Mehrtägige Aufenthalte auf Hütten, Besuche in Trampolinparks und lokaler Festivitäten stehen dabei auf dem Plan. „Wir wollen vor allem durch den Zusammenhalt und die vielen gemeinsamen Trainingseinheiten gegen die Gegner bestehen“, so Ermair.
Die gute Mischung von jungen Wilden als auch erfahrenen Spielerinnen ist ein weiteres Plus. Wer gerne Teil dieser talentierten und intakten Mannschaft werden möchte, ist beim FC Eittingermoos jederzeit willkommen, an einem Probetraining teilzunehmen. Geübt wird immer montags und mittwochs um 19.30 Uhr am Sportplatz in Eittingermoos. Sollten davor noch Fragen offen sein: einfach melden bei Trainer Heinrich Ermair unter ermair@t-online.de.

Text:  Franziska Kugler

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.04.2017 - 57

B-Klasse 5 - Der 20. Spieltag

Alle Spiele des 20. Spieltags in der Übersicht

13.04.2017 - 40

Bezirksliga 01 - Der 16./8. Spieltag

Alle Spiele des 16./8. Spieltags in der Übersicht

20.04.2017 - 40

Bezirksliga 01 - Der 17. Spieltag

Alle Spiele des 17. Spieltags in der Übersicht

19.04.2017 - 16

FC Moos-Eittingermoos gegen Tabellenführer ohne Chance

1:8 Heimniederlage gegen DJK Traunstein

18.04.2017 - 15

Alexandra Franz bringt Grafing auf die Siegerspur

Am Ende gewinnt der TSV mit 2:0