FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 19.06.17 14:30 Uhr|Autor: cada117
Markus Gaedke (sportlicher Leiter FCM) und Mark Ellenschläger bei der Vertragsunterzeichung. cada

Mark Ellenschläger bleibt beim FCM

Auch Mark Ellenschläger bleibt dem FC Mecklenburg erhalten. Der 20-jährige Hamburger Jung hat sich entschlossen beim FCM zu bleiben, obwohl auch höherklassige Vereine ein Auge auf ihn geworfen hatten.

„Ich bin froh, dass Mark sich entschieden hat auch im nächsten Jahr bei uns zu spielen, weil ich auch großes Potential in ihm sehe und ich ihm auch glaube, dass er in der Lage ist die Nummer 1 bei uns im Tor zu werden.“ sagt Markus Gaedke, sportlicher Leiter des FCM zur Vertragsverlängerung. „Für mich war es wichtig, eben aufgrund der Erfahrungen im letzten Jahr, definitiv drei Torhüter zu verpflichten, idealerweise drei gleichstarke, die sich dann auch durch regelmäßige Reibung  im Training verbessern. Letztendlich wird dann am Wochenende der stärkste oder der zum Zeitpunkt beste Torwart spielen. Auch deswegen bin ich sehr froh, dass wir mit Mark einen jungen und talentierten Torhüter haben, der sich vor zwei Jahren entschieden hatte zu uns zu kommen, der auch im nächsten Jahr, parallel zu seiner Ausbildung bei uns Fussball spielen wird.“ so Gaedke weiter.

 Wir sprachen mit Mark nach der Vertragsverlängerung:

 FCM: Hallo Mark, schön dass Du an Board bleibst. Was waren letztendlich die Gründe beim FCM zu bleiben?

Mark Ellenschläger: Ich bin noch in der Ausbildung und absolviere jetzt mein letztes Lehrjahr im Autohaus Ahnefeld hier in Schwerin. Ich hatte zwar auch Angebote von höherklassigen Vereinen,  aber die berufliche Laufbahn ist mir da doch auch schon ziemlich wichtig. Außerdem fühle ich mich hier wohl.

 FCM: Nun hat der FCM ja auch mit Florian Kirsch und Max Böttcher zwei neue Torhüter zur kommenden Saison verpflichtet. Wie siehst du den Kampf um das Tor?

ME:Ich freu mich auf diesen Konkurrenzkampf. Leider kenne ich die beiden Torhüter vom spielerischen her noch nicht. Dementsprechend bin ich auch gespannt wie wir zu dritt harmonieren werden. Hoffe das alles positiv von statten geht und wünsche mir, dass wir alle miteinander vernünftig umgehen werden, als dass wir uns gegenseitig kaputt machen. Viel wichtiger ist der faire Umgang miteinander.

 FCM: Wie bist du eigentlich Torhüter geworden?

ME: Ja, das war noch auf dem Kleinfeld damals und es war so, dass unser Torhüter, wir hatten nur einen, erkrankt war und auch länger ausgefallen ist und ich mal während des Trainings ins Tor gehen sollte. Und so hab ich dann mein erstes Spiel als Torwart gemacht und dann hat sich das langsam alles so aufgebaut. Nicht nur im Verein, sondern auch außerhalb. Dann sollte ich mit zum DFB-Stützpunkt, gehörte zur Auswahl und machte auch DFB Lehrgänge und das war dann der Punkt, dass erkannt wurde, dass ich ein vielleicht kleines Talent und dort gut aufgehoben bin.

 FCM: Wie war dein sportlicher Werdegang?

ME: Zuerst bei uns im Dorfverein und dann bin ich ab der U14 zum Hamburger SV. Dort wurde ich fußballerisch ausgebildet bis zur U19 und hab sogar bei der U23 mittrainiert und mitgespielt  und dann hab ich den Schritt zum FC Mecklenburg gemacht.

 FCM: Die Rückrunde der Oberligasaison lief alles andere als gut für Dich, denn Du bist sehr lange ausgefallen. Was war da los?

ME: Ja, leider. In der Rückrunde hatte ich Rückenprobleme, die leider zum Anfang falsch therapiert wurden, was mich zu einem längeren Krankenhausaufenthalt mit anschließender Reha gezwungen hat. Aber ich hab mich zurückgekämpft sodass ich auch die letzten 5 Spiele wieder im Kader war. Und ich danke unserem Trainer, dass ich die letzten beiden Spiele wieder zwischen den Pfosten stehen durfte. Es war ein tolles Gefühl.

 FCM: Gibt es noch etwas was du los werden möchtest?

ME: Ja, ich bin auf die kommende Oberligasaison gespannt. Ich denke da wird sich einiges tun. Und ich hoffe, dass die FCM-Familie sich weiterentwickeln wird. Dieses Jahr ist das schon ziemlich gut gelaufen mit unserer Fangruppe FCM-SNupport und ich wünsche mir, das sich dort noch mehr anschließen, damit wir als Mannschaft weiterhin so gut unterstützt werden. So manches Auswärtsspiel wurde durch die Jungs zum Heimspiel gemacht und das ist immer gut.

FCM: Vielen Dank Mark! Bleib verletzungsfrei und viel Erfolg!

ME: Ich werde mein bestes geben! Vielen Dank Casi!
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.06.2017 - 6.037

Frankfurt, Eisenhüttenstadt und Michendorf steigen nicht ab

Der NOFV gliedert den FCF per Beschluss in die Oberliga Nord ein. Auch Drebkau ist damit gerettet.

24.06.2017 - 3.254

Darum bleiben Frankfurt, Hütte, Michendorf und Drebkau drin

Der NOFV hat auf seiner Präsidiumssitzung lediglich auf einen Frankfurter Antrag reagiert.

24.06.2017 - 1.142

Sie hat ja gesagt - und er brach sich das Sprunggelenk

MIT VIDEO: Kickerliebe und Fußballeralbtraum bei Victoria Seelow. Oder: der kurioseste Tag im Leben des Nabiel Nasser.

23.06.2017 - 391

Christopher Skade wechselt von Schöneiche zu Tebe

Veilchen lotsen 21-jährigen Germania Torjäger nach Berlin

23.06.2017 - 360

Ramy Raychouni bleibt Hertha 06 erhalten

22-jähriger Offensiv-Spieler hat seinen Vertrag um ein weiteres Jahr beim Berliner Oberligisten verlängert