FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 08:15 Uhr|Autor: sf | AZ/AN259
Konnten sich nur selten durchsetzen: Jülich 1910/97 (in Weiß) blieb gegen den Türkischen SV Düren chancenlos. Foto: Günther Król
Spitzenspiel bei der SG Voreifel endet mit einem Remis
Der Verfolger hat den Spitzenreiter aus Winden am Rande der Niederlage. Die Jülicher „Zehner“ gehen gegen TSV unter.
Kreisliga A

SC Jülich - SG Türkischer SV Düren 1:4
Stark ersatzgeschwächt hatten die Gastgeber gegen eine hochmotivierte Gästeelf keine Chance. Auch wenn Marvin Büttner die „Zehner“ in der 14. Minute in Führung brachte, glich Isildak bereits in der 20. Minute aus. Jetzt bekam der TSV Oberhand, was sich dann schon in dem 2:1 durch Semih Celik zehn Minuten später bemerkbar machte. Nach der Pause dominierte der Türkische SV Düren. Yassin Isildak bejubelte in der 60. Minute das 3:1, den Schlusspunkt unter den verdienten Auswärtserfolg setzte dann Avci in der 83. Minute.


Schiedsrichter: Moritz Daßen (FC RaPo) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Marvin Büttner (14.), 1:1 Yasin Isildak (20.), 1:2 Semih Celik (29.), 1:3 Yasin Isildak (60.), 1:4 Mustafa Avci (83.)

 

SC Merzenich - FC Rurdorf 4:1
Die Zuschauer erlebten eine torreiche Partie mit kuriosem Anfang. Denn schon in der 10. Minute unterlief Andreas Aumann ein Eigentor zur Führung der Platzelf. Die „revanchierte“ sich dann in der 34. Minute, in dem Robin Mbeb per Eigentor den Ausgleich fabrizierte. Fünf Minuten vor der Pause führte dann einer der zahlreichen Konter zum 2:1 für den SC Merzenich. Torschütze war Yakoubou. Auch wenn der FC nach der Pause Druck machte, lief man in der 60. Spielminute in einen Konter, den Kai Theidig sicher zum 3:1 abschloss. Den Schlusspunkt setzte dann Kai Örge mit dem 4:1 zwei Minuten vor dem Ende.


Schiedsrichter: Torsten Hoffmann (TuS Elsig) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 (16. Eigentor), 1:1 (34. Eigentor), 2:1 Tabariou Yakoubou (38.), 3:1 Kai Theidig (60.), 4:1 Kadri Örge (87.)

 

SG Voreifel - VfVuJ Winden 1:1
Mit einem Unentschieden, mit dem beide Seite leben konnten, erlebte eine tolle Zuschauerkulisse den Spitzenkampf. Der hart, aber fair geführt wurde. In dem die SG Voreifel im ersten Durchgang die Akzente setzte. Doch man macht einfach zu wenig aus den guten Tormöglichkeiten. Lediglich Valdon Halimi nutzte eine seiner Chancen zum verdienten 1:0 in der 29. Spielminute. Nach der Pause blieb die SG optisch die bessere Elf, musste aber immer wieder gefährliche Konter hinnehmen. Einer davon brachte dann in der 73. Minute durch Martin Plum den verdienten Ausgleich. Danach hatten beide Seiten die Möglichkeit zum Führungstor, doch die jeweiligen Abwehrreihen oder die Keeper waren auf der Hut, vereitelten die sich bietenden Möglichkeiten.


Schiedsrichter: Joachim Hill (Orsbach) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Valdon Halimi (29. Foulelfmeter), 1:1 Martin Plum (73.)

GALERIE SG Voreifel - VfVuJ Winden

 

TuS Schmidt - FC Düren 77 abgesagt
Spieltext


Schiedsrichter: Wolfgang Plum (SG Rurtal)

Hambacher Spielverein - SV Kelz 4:1
Am verdienten Heimsieg des kleinen HSV gab es keinen Zweifel. Mit dem Anpfiff setzten die Gastgeber den SV, der ersatzgeschwächt angereist war, unter Druck. Was zur Folge hatte, dass Klaer zum 1:0 bereits nach sechs Spielminuten traf. Man blieb tonangebend, denn Fabio Strüver war in der 27. Minute zur Stelle, um den Ball zum 2:0 einzuschieben. Auch wenn die Kelzer mit dem Pausenpfiff das 1:2 schafften – Torschütze war Denny Ruland – blieb Hambach seiner Sturmoffensive treu. Andreas Görres besorgte in der 80. Minute das 3:1. Den Schlusspunkt unter die sehr faire Paarung setzte dann schließlich Fabio Strüver in der 86. Spielminute mit dem 4:1-Endstand.


Schiedsrichter: Eric Kremer (SV Godorf) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Andreas Görres (6.), 2:0 Fabio Strüver (27.), 2:1 Denny Ruland (44.), 3:1 Andreas Görres (80.), 4:1 Fabio Strüver (86.)

GALERIE Hambacher Spielverein - SV Kelz


 

Sport-Club Ederen - FC Viktoria Birkesdorf 2:2
Die Gäste nahmen den einen Punkt glücklich mit nach Hause. Denn über weite Strecken bestimmte Ederen das Geschehen, ließ Ball und Gegner laufen. Auch wenn Bozka bereits nach zwei Minuten zum 0:1 traf, setzte Ederen direkt nach, traf durch Leon Rothkranz in der 5. Minute zum 1:1. Danach war die Elf von Trainer Georg Rothkranz die bessere Mannschaft. Was sich auch durch das 2:1 bemerkbar machte, als Jens Engert zum 2:1 traf. Doch die Hoffnungen auf drei Zähler waren für die Gastgeber dahin, denn Marco Peters besorgte mit einer unglücklichen Aktion ein Eigentor, dass zum 2:2-Ausgleich führte. Exakt mit dem Schlusspfiff.


Schiedsrichter: Andreas Plum (Aldenhoven) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Semih Bozkurt (2.), 1:1 Leon Rothkranz (5. Foulelfmeter), 2:1 Jens Engert (9.), 2:2 Marco Peters (77. Eigentor)

 

SG Vossenack/Hürtgen - SG Germania Burgwart 2:1
Der Sieg für die SG geht in Ordnung. Wenn er auch etwas glücklich zustande kam, die Platzelf machte das Spiel, traf in der 27. Minute durch Thomas Vossen zum 1:0. Danach ergaben sich noch Mögtlichkeiten, die aber versiebt wurden. Somit wurden mit dem 1:0 die Seiten gewechselt, die SG erwischte aber erneut auch den besseren Start, führte ab der 55. Minute mit 2:0, als Kay Clasen traf. Auch wenn Burgwart danach mehr vom Spiel hatte, es reichte nur noch zum 1:2 durch Taiga Hirai. Mit dem Schlusspfiff sah noch ein Gästeakteur die rote Karte.


Schiedsrichter: Udo Spreuer (Hovener SV) - Zuschauer: 250
Tore: 1:0 Thomas Voßen (27.), 2:0 Kay Clasen (55.), 2:1 Taiga Hirai (76.)

 

Sportgemeinschaft GFC Düren 1899 e.V. II - Jugendsport Wenau II 6:1
Der Sieg geht, auch in dieser Höhe, in Ordnung. Die Jugendsportler waren zum einen stark ersatzgeschwächt, zum anderen brachen sie nach der Pause förmlich ein. Jeremey Pliske hatte bereits nach vier Minuten die Chance zum Führungstreffer. Die er auch nutzte. Nachdem dann Till Pahlke in der 24. Minute zum 2:0 traf, erhöhte Pliske schon in der 40. Minute auf 3:0. Auch wenn Andreas Funken zum 1:3 kam (55.), war dies allerdings das Signal für den GFC, nochmals Druck zu machen. Die Folge waren das 4:1 durch Amir Durrani (67.), sowie die Treffer 5 und 6 durch Rene Wolters (83., 87.).


Schiedsrichter: Josef Voiss (JVC Drove) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Jeremy Pliske (5.), 2:0 Till Pahlke (25.), 3:0 Jeremy Pliske (40.), 3:1 Sebastian Schmidt (56.), 4:1 Amir Nadeem Durrani (67.), 5:1 Rene Wolters (86.), 6:1 Rene Wolters (88.)
Besondere Vorkommnisse: Sebastian Schmidt (Jugendsport Wenau II) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Markus Damm (9.)
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
25.04.2017 - 636

Düren: Alle Ligen mit Elf der Woche

Mittelrheinliga, Landesliga, Bezirksligen und alle Kreisligen stellen eine Auswahlmannschaft

24.04.2017 - 349

Barmen bleibt trotz eines 5:2 beim SV Kelz Schlusslicht

Spitzenreiter Winden lässt sich auch durch Merzenichs starker zweiten Halbzeit nicht beirren, gewinnt verdient mit 3:1

28.04.2017 - 223

Birke "schmückt" den Sportplatz

Ein ungewohntes Bild bot sich vor dem vergangenen Meisterschaftsspiel beim SV Kelz

29.04.2017 - 216

Salingia Barmen vertraut den alten Recken

Gastgeber erhoffen sich aus dem Sieg gegen Burgwart den nötigen Schub für das Spiel gegen Birkesdorf

28.04.2017 - 197

Die Windener Reserve will den Primus wieder ärgern

Das heutige „Spiel der Woche“: Spitzenreiter Alemannia Straß II verliert in der Hinrunde nur einmal - gegen Verfolger VfVuJ

26.04.2017 - 192

Zwei Spiele heute in der Kreisliga A

„Wir wollen nachlegen, wir wollen auf jeden Fall dieses Spiel zu Hause gewinnen“

Tabelle
1. VfVuJ Winden 2551 62
2. SC Jülich (Auf) 2615 45
3. SG Voreifel 2613 45
4.
Hambacher SV 2514 44
5.
FC Rurdorf 2619 43
6.
Düren 77 2414 43
7.
TSV Düren 2520 42
8. SC Merzenich 255 38
9. Birkesdorf 262 37
10. SV Kelz (Auf) 25-2 32
11. SG Vossenack (Auf) 24-8 30
12. JS Wenau II 25-19 27
13.
GFC Düren 99 II (Auf) 27-17 25
14.
SG Burgwart (Ab) 26-40 25
15. SC Ederen 26-21 23
16. Sal. Barmen 26-25 23
17. TuS Schmidt (Ab) 23-21 22
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga A
TuS Schmidt ziert Tabellenende
Salingia Barmen vertraut den alten Recken
Zum Spitzenduell erwartet Jülich 10/97 den Primus
FC Grenzwacht Hürtgen FC Grenzwacht HürtgenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Vossenack/Hürtgen SG Vossenack/HürtgenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfVuJ Winden VfVuJ WindenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Merzenich SC MerzenichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sport-Club Ederen Sport-Club EderenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Hambacher Spielverein Hambacher SpielvereinAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Salingia Barmen SC Salingia BarmenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Kelz SV KelzAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Viktoria Birkesdorf FC Viktoria BirkesdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TuS Schmidt TuS SchmidtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Türkischer SV Düren SG Türkischer SV DürenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Jülich SC JülichAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Voreifel SG VoreifelAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Düren 77 FC Düren 77Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Rurdorf FC RurdorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Jugendsport Wenau Jugendsport WenauAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Germania Burgwart SG Germania BurgwartAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Sportgemeinschaft GFC Düren 1899 e.V. Sportgemeinschaft GFC Düren 1899 e.V.Alle Vereins-Nachrichten anzeigen