FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 10.04.17 09:46 Uhr|Autor: Jens Strutz-Voigtländer218
Nick Schmidt (in rot) traf gegen Halberstadt II doppelt. F: Heymann

Einheit bestätigt Aufwärtstrend

FC Einheit Wernigerode schlägt VfB Germania Halberstadt II mit 3:0 +++ Nick Schmidt markiert Doppelpack

Der FC Einheit Wernigerode konnte seine kleine Serie der ungeschlagenen Spiele auf fünf erhöhen. Gegen die U23 von Germania Halberstadt gab es einen 3:0-Erfolg und zudem mit Rang vier die beste Saisonplatzierung.



FC Einheit Wernigerode - VfB Germania Halberstadt II 3:0

Die 88 Zuschauer im heimischen Mannsberg bekamen ein gutklassiges Landesliga-Spiel zu sehen. Gerade fünf Minuten waren gespielt, als der Halberstädter Daniel Krämer die Führung auf dem Fuß hatte. Er tauchte völlig frei im Strafraum der Gastgeber auf, konnte den Ball aber nicht richtig platzieren. Dann waren die Hausherren am Zug. Wurde in der 18. Minute ein Tor für die Hausherren nach einem Foulspiel nicht gegeben, folgte dann zwei Minuten später die Führung. Christian Harrenberg brachte einen Freistoß in den Gäste-Strafraum. Marius Sturm legte per Kopf quer und Nick Schmidt konnte dann ebenfalls per Kopf einnetzen. Wiederum nach einem Standard traf Kevin Richardt per Kopf den Pfosten (30.). Aber auch die Gäste besaßen noch weitere Möglichkeiten. Die beste Chance zum Ausgleich besaß Wersig, doch sein Schuss wurde gerade noch zur Ecke abgefälscht (39.).


GALERIE FC Einheit Wernigerode - VfB Germania Halberstadt II

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren es die Gäste, die erst einmal spielerische Akzente setzten, ohne jedoch große Torgefahr zu versprühen. Nach knapp zehn gespielten Minuten besaßen die Hasseröder die erste Möglichkeit in Abschnitt zwei. Torschütze Schmidt passte auf Marius Sturm. Dieser machte es in seiner manchmal unkonventionellen Art sehr gut. Er bearbeite seinen Gegenspieler, sodass dieser den Ball unglücklich ins eigene Tor beförderte. Der Unglücksrabe war Wesley Hähre (54.min). Die 2:0-Führung gab dem FC Einheit jetzt eine gewisse Ruhe, das Spiel nach Hause zu bringen. Die Gäste aus der Kreisstadt hatten noch eine gute Möglichkeit in der 58.min. Ein Pass von der linken Seite ging im Strafraum an Freund und Feind vorbei. Danach wieder die Gastgeber wieder am Zug. Sturm konnte Schmidt sehr gut freispielen und dieser hatte keine Mühe, VfB-Torhüter Christoph Klötzer zu umspielen und zum 3:0-Endstand einzuschieben (64.). Danach war das einzig Nennenswerte, dass Mateusz Rogacki nach langer Verletzungspause in der 83. Minute sein Comeback feierte. 


Schiedsrichter: Martin Krause (HallescherFC) - Zuschauer: 88
Tore: 1:0 Nick Schmidt (20.), 2:0 Wesley Hähre (55. Eigentor), 3:0 Nick Schmidt (65.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
08.07.2017 - 2.361

Halberstadt zieht sich aus der Landesliga zurück

Durch die Meldung nach dem Saisonwechsel steht Germania II als erster Absteiger fest

06.07.2017 - 1.682

Der Spielplan der Landesliga Nord

Der Startschuss fällt am 19. August +++ Finale am 2. Juni 2018

11.07.2017 - 1.313

"Wir bauen uns keinen Druck auf"

Vier externe Neuzugänge beim SV Irxleben +++ Trainer Thomas Sauer erwartet große Konkurrenz in der Liga

21.07.2017 - 1.017

Ausgelost: Harzpokal

Jetzt online: 1. Runde im Pokal des Landrats und dem Hasseröder Pokal

07.07.2017 - 1.008

Katte startet in Ottersleben

Trainingsauftakt beim VfB Ottersleben +++ Neu-Trainer Mario Katte begrüßt zudem frisches Personal beim Landesligisten

06.07.2017 - 968

Fupa-Teamcheck: Burger BC 08

Der FuPa-Teamcheck für die Saison 2017/18 +++ Landesligist Burger BC 08 im Fokus