FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 13.03.17 11:02 Uhr|Autor: Jens Strutz-Voigtländer/ FC Einheit245
Andy Wipperling (in rot-weiß/ Archiv) brachte die Einheit auf die Siegerstraße. F: Heymann

Einheit feiert mühevollen Sieg

FC Einheit Wernigerode bezwingt den SV Förderstedt
Nach monatelanger Pause am Mannsberg und kurzfristigen Umzug ins Sportforum konnte der FC Einheit Wernigerode sein Heimspiel in der Landesliga Nord gegen den SV Förderstedt gewinnen. Bei herrlichem Fußballwetter, aber nicht gerade perfekten Platzverhältnissen, konnten die Gäste mit 2:1 niedergerungen werden.

FC Einheit Wernigerode - SV Förderstedt 2:1

Zu Beginn der Partie hatten die Gäste mehr vom Spiel. Schon in der 5. Minute musste Keeper Andre Helmstedt einen Schuss von Necirvan Isa parieren. Die durch die Verletzung von Mathias Günther umgestellte Hintermannschaft der Hasseröder war gerade in der Anfangsphase nicht immer präsent. Dadurch zwangen die Gäste die Hausherren zu Fehlern. Nach einem von Timo Jahn getretenen Freistoß traf SVF-Akteur Marcus Bolze per Kopf nur den Pfosten (9.). Nach dem Philipp Früchtel mit einer Großchance in der 24. Minute an Helmstedt scheiterte, wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt. Nach einer Ecke von Tassilo Werner entstand ein Gewühl im Strafraum. Der Ball kam zu Kapitän Andy Wipperling, der nach gut einer halben Stunde das 1:0 markierte. Danach waren die Gastgeber im Spiel und besaßen weitere gute Möglichkeiten. Die beste hatte Oliver Schmidt per Kopf, der Gäste-Torhüter Manuel Gitschat zu einer Glanztat zwang (34.). Nach dem Seitenwechsel versuchte Einheit, den Druck im Spiel aufrechtzuerhalten. Nach einem Freistoß von Werner vergab Sascha Fiege freistehend (51.). Aber auch die Förderstedter blieben gefährlich und das knappe 1:0 stand für die Hausherren auf wackligen Füssen. Als dann in der 57.min Marius Sturm die gelb-rote Karte sah, witterten die Gäste nochmal ihre Chance. Jetzt wurde es ein richtiges Kampfspiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts. Nachdem Wipperling nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte, entschied Schiedsrichter Mike Weiß (Sülzetal) auf Strafstoß. Nick Schmidt lies Gitschat keine Chance und erhöhte auf 2:0 (77.). Tobias Plantikow hätte sogar noch auf 3:0 erhöhen können, traf aber mit einem Kopfball nur die Latte (84.). Förderstedt gab nicht auf und warf jetzt alles nach vorne. Nachdem Philipp Hinze seinen Gegenspieler im Strafraum regelwidrig zu Fall brachte, gab es auch für die Gäste einen Strafstoß. Isa konnten diesen vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit verwandeln, sah aber nach einem Foul an Wipperling drei Minuten später die Ampelkarte. Danach passierte nicht mehr viel. Die Hasseröder konnten einem mühsam erkämpften Heimsieg feiern.


Schiedsrichter: Mike Weiß (Osterwedding) - Zuschauer: 56
Tore: 1:0 Andy Wipperling (27.), 2:0 Nick Schmidt (77. Foulelfmeter), 2:1 Necirvan Isa (86. Foulelfmeter)
Platzverweise: Gelb-Rot gegen Marius Sturm (57./FC Einheit Wernigerode/Unsportlichkeit), Gelb-Rot gegen Necirvan Isa (89./SV Förderstedt/Unsportlichkeit)


 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.06.2017 - 1.565

Elf des Jahres +++ Landesliga Nord

Diese Spieler wurden in der abgelaufenen Saison am häufigsten für die Elf der Woche nominiert

20.06.2017 - 1.241

Marcel Probst wird ein Burger

Verbandsliga-Absteiger stellt seinen neuen Trainer vor

10.06.2017 - 859

Förderstedt bleibt in der Liga

Uchtspringe muss in die Abstiegs-Relegation +++ Irxleben wird Dritter und geht in die Aufstiegs-Relegation?

24.06.2017 - 715

Eintracht Elster gewinnt Aufstiegs-Relegation

Der Zweite der Landesliga Süd gewinnt auch das Rückspiel gegen den SV Irxleben

20.06.2017 - 538

Zwei Verstärkungen für Schönebeck

Burg meldet den Abgang von Dominik Schumann und Tom Saager

22.06.2017 - 441

Vincent Apelt wechselt nach Förderstedt

Nach zwei Jahren in Seeland will es der Mittelfeldspieler wieder höherklassig probieren