FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 06.01.17 11:39 Uhr|Autor: Andreas Arens2.005
Hat jetzt bei der DJK St. Matthias Trier das Sagen: Helmut Freischmidt. Foto: Hans Krämer
DJK St. Matthias: Freischmidt ist neuer Trainer
Sportlicher Leiter Kronenburg holt Ex-Schützling nach Feyen
Bereits wenige Tage nach der Trennung vom bisherigen Spielertrainer Bastian Hennen hat Fußball-Bezirksligist DJK St. Matthias Trier einen neuen Coach gefunden: Helmut Freischmidt (zuvor beim SV Leiwen-Köwerich) übernimmt beim abstiegsbedrohten Tabellenvorletzten. Assistiert wird der 45-jährige Pädagoge ab sofort von Patrick Dres. Der DJK-Kapitän soll als verlängerter Arm des neuen Übungsleiters auch weiterhin als Spieler agieren.

 „Helmut war unter mir als Verbandsliga-Trainer beim VfL Trier ein hervorragender Mann, der immer alles gegeben hat. Zudem hat er eine ordentliche Trainerausbildung genossen, war auch schon am DFB-Stützpunkt tätig und zuletzt in Leiwen ja auch sehr erfolgreich“, nennt der sportliche Leiter der DJK, Karl Kronenburg, die Gründe, warum man sich bei den Mattheisern für Freischmidt als Hennen-Nachfolger entschieden hat. Der neue Trainer des Trierer Bezirksligisten wuchs  im benachbarten Stadtteil Heiligkreuz auf – und freut sich auf eine Fast-Heimkehr. „Die DJK ist ein sehr gut geführter Verein und hat eine echte Perspektive. Natürlich ist es eine große Herausforderung, den Klassenverbleib noch zu schaffen. In zwölf Spielen ist aber noch viel möglich.“ Für den Fall der Fälle hat St. Matthias-Fußballchef Kronenburg vorgesorgt, gilt die Vereinbarung mit Freischmidt doch auch bei einem Abstieg in die A-Klasse.


Leiwen zurück in die Rheinlandliga geführt

Den SV Leiwen-Köwerich hatte Freischmidt Ende Mai dank des 2:1 im Entscheidungsspiel von Wittlich gegen den SV Dörbach nach neun Jahren Abstinenz zurück in die höchste Spielklasse des Fußballverbandes Rheinland zurück geführt, trat dann aber kurz vor Beginn der neuen Saison überraschend zurück („Ich hatte damals das Gefühl, den einen oder anderen im Team nicht mehr zu erreichen.“). Dem SVLK hielt er aber die Stange – und betreute nach dem vorübergehenden Ausfall des etatmäßigen Trainers Helmut Winnebeck bis zur Winterpause die in der Kreisliga C angesiedelte zweite Mannschaft.AA

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
03.02.2017 - 1.034

Frühlingserwachen im Kummerfeld der Tabelle

Fußball-Bezirksliga: Abstiegsbedrohte Klubs trotzen den Abgesängen

31.01.2017 - 990

Hebbeker zieht es von DJK St. Matthias nach Tarforst

Nach nur einem Einsatz verlässt 24-Jähriger den Bezirksligisten

06.02.2017 - 970

Leiwen siegt in Hetzerath

Regionaler Testspiel-Ticker: SV Konz düpiert die SG Perl-Besch mit 6:0 - Tarforst gewinnt gegen Ruwertal 5:0

16.02.2017 - 888

Kampfansage aus dem Hochwald

Dritter Teil des FuPa-Bezirksliga-Wintercheck: Diesmal geht’s heute um die SG Hochwald-Zerf, die SG Schneifel Auw, die SG Neumagen-Dhron und die SG Rascheid/Geisfeld.

13.02.2017 - 687

Leiwen in guter Frühform

Dörbach überzeugt beim 6:2 gegen Badem II - weitere Testspiele trotz vieler Spielabsagen wegen Wintereinbruch

16.02.2017 - 675

Spitzenduell in Mehring - Derbytime auf Kyllburger Hartplatz

Startschuss ins Pflichtspieljahr 2017 der Rheinlandliga: Vorschau 23. Spieltagrnrn