FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 11.01.17 17:05 Uhr|Autor: red1.440
Cemal Yildiz war zuletzt unter Steffen Baumgart und Jörg Goslar Co-Trainer beim Berliner AK. Foto: Mehmet Dedeoglu
Cemal Yildiz wird neuer Trainer bei Tennis Borussia Berlin
Nachfolger von Daniel Volbert steht fest
Oberligist Tennis Borussia Berlin geht mit Cemal "Teddy" Yildiz als Trainer der I. Herren in die Rückrunde.

Knapp drei Wochen nach der Trennung von Daniel Volbert hat der Tabellenfünfte der NOFV-Oberliga Nord einen neuen Trainer gefunden. Nach FuPa-Informationen wird Cemal Yildiz die Mannschaft ab sofort als Cheftrainer betreuen. Er erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2017/18. Yilmaz war seit Beginn der Saison 2015/16 Co-Trainer beim Berliner AK - zunächst unter Steffen Baumgart und seit September unter Jörg Goslar. Zuvor war er von 2011-2013 als Co-Trainer beim BFC Viktoria 89 aktiv.

„Ich habe mich beim BAK sehr wohl gefühlt und möchte mich beim Verein und dem Präsidenten Mehmet Ali Han bedanken. Wir gehen im guten auseinander, was mir sehr wichtig war. Ich werde den BAK selbstverständlich weiter verfolgen. Für mich persönlich war es wichtig, die Chance wahrzunehmen, wider als Cheftrainer tätig zu sein“, so Yildiz.

Und auch im Mommsenstadion ist der 40-Jährige kein Unbekannter. In der Saison 2010/11 stand er bereits als Trainer der "Veilchen" an der Seitenlinie und auch als Spieler war er für die Charlottenburger aktiv.

Der Vorstandsvorsitzende von Tennis Borussia Berlin, Jörg Zimmermann, ist sehr froh über die erfolgte Verpflichtung: “Wir freuen uns sehr, mit Cemal Yildiz einen jungen und dennoch erfahrenen Trainer gefunden zu haben, der nicht nur über viel Kompetenz und Sachverstand, sondern auch Herzblut für TeBe verfügt. In den sehr intensiven vergangenen zwei Wochen, mit vielen Gesprächen und zahlreichen Bewerbern, hat er uns überzeugt, mit ihm gemeinsam die nächsten Schritte zu gehen.”

Auch Cemal Yildiz freut sich auf die neue Aufgabe: “Ich habe die Entwicklung von TeBe in den vergangenen Jahren immer intensiv verfolgt und bin nun sehr froh, wieder hierher zurückzukehren. Ich freue mich auf die nun kommenden Aufgaben und will alles dafür tun, den Verein dabei zu unterstützen, seine Ziele umzusetzen.”

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.04.2017 - 1.906

Relegation in der Oberliga?

Welche möglichen Szenarien in puncto Auf- und Abstiegsregelung können eintreten?

22.04.2017 - 480

Live bei FuPa.tv: Absteiger gegen Regionalliga-Anwärter

IM VIDEO-TICKER: Der 1. FC Frankfurt hat sich vorgenommen, sich gegen Optik Rathenow möglichst gut zu verkaufen.

21.04.2017 - 411

Rechnen verboten in Strausberg

Tennis Borussia kann entspannt zum FCS reisen. Bei den Rand-Berlinern hingegen geht es ums nackte Überleben.

22.04.2017 - 334

Can Eryigit hat keine Angst vor Altlüdersdorf

CFC Hertha 06 Offensivkraft im Vorschau Interview mit Fupa TV

20.04.2017 - 241

»Ich wünsche mir mindestens tausend Zuschauer«

Schweriner Fußball-Denkmal Horst Schulz drückt für Oberligist FC Mecklenburg Schwerin die Daumen und freut sich schon auf die neue Tribüne in Lankow

23.04.2017 - 31

Wieder unnötig Punkte abgegeben

FC Mecklenburg Schwerin verliert gegen den Malchower SV mit 0:1