FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 16:59 Uhr|Autor: Patrick Radtke
323
F: Nückel

Nun ist der VfR Sölde der Gejagte

Kreisliga A2: Spitzenreiter freut sich auf "Wettkampfbedingungen".
Der VfR Sölde ist heiß. Nach längerer Pause dürfen die Kicker vom Rosengarten mal wieder in einem Pflichtspiel ran. Allerdings fällt gleich die komplette Offensive aus. Das Trainerduo der Sölder ist dennoch optimistisch. Auf einen Ausrutscher hofft nun der NK Zagreb, der es mit dem stürmischen SV Blau-Weiß Alstedde zu tun bekommt. Im Keller kämpft der Hörder SC II gegen den SV Berghofen um die allerletzte Minimalchance.

Mengede 08/20 II - VfR Sölde (So 13:00)
"Wir sind sehr froh, dass es wieder losgeht. Nach dem ausgefallenen Spiel gegen Sharri und der Pause haben wir lange nicht mehr unter Wettkampfbedingungen gespielt" sagte uns Maik Kortzak, der gemeinsam mit Daniel Schmiers das Trainerduo in Sölde bildet. Nun geht es gegen Mengede 08/20 II, welches nach dem klaren 5:1-Erfolg gegen den Hörder SC II den Klassenerhalt wohl sicher hat.  Bei 16 Punkten Vorsprung und sechs Spielen kann nichts mehr passieren. Sölde hingegen ist weiterhin im Aufstiegskampf gefordert und liefert sich mit dem NK Zagreb ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Beide Mannschaften haben bisher 61 Punkte eingefahren und sind das Maß aller Dinge. Beim VfR werden Kevin Marquardt, Philipp Leonardt, Samir Ghalem und Marvin Koschinski fehlen. "Damit fallen uns vier Stürmer aus, die schon einige Tore erzielt haben. So müssen wir etwas umstellen und uns etwas einfallen lassen", so Kortzak.

Um den Ernstfall zu proben testete Sölde unter der Woche ein einem "Spiel mit viel Tempo" gegen Westfalia Huckarde. Das Resultat (2:2) spielte dabei eine untergeordnete Rolle. Kortzak: " Nun sind alle Spieler heiß auf die Begegnung gegen Mengede. Die Intensität im Training zeigt, dass alle spielen wollen".


SV Brackel 06 II - BV Westfalia Wickede II (So 15:00)
Es ist eins dieser Spiele, am Ende einer Saison, in denen es um nichts mehr geht. Der SV Brackel II ist bereits abgestiegen (auch wenn es rein rechnerisch noch möglich ist). Westfalia Wickede spielt zwar eine schwächere Saison als in der Vorrunde, bleibt aber ein weiteres Jahr in der Kreisliga A. Somit geht es für beide Mannschaften nur noch um die Ehre. Für Brackel wäre es schon ein Erfolg, wenn die Spielzeit wenigstens mit einer zweistelligen Punktzahl beendet werden würde, Wickede könnte sich das Ziel setzen, in der oberen Tabellenhälfte zu landen. Im Schnitt kassiert Brackel drei Gegentore gegen Wickede. (36 Gegentore in den vergangenen zwölf Direktduellen). Die Favoritenrolle ist klar. Im Hinspiel gewann der BV mit 3:1 - Mirco Haak erzielte dabei einen Doppelpack.



BW Alstedde - NK Zagreb (So 15:00)
Irgendwann endet jede Serie - der NK Zagreb unterlag am vergangenen Wochenende überraschend gegen den SV Berghofen und musste nach einer unglaublichen Siegesserie mal wieder eine Pleite hinnehmen. Dies wäre noch nicht so schlimm, wenn es nicht zugleich den Verlust der Tabellenführung bedeutet hätte. Denn aufgrund des besseren Torverhältnisses steht nun der VfR Sölde an der Tabellenspitze. Zagreb wurde vom Gejagten zum Verfolger. Welche Rolle die schwierigere ist, ist schwer zu sagen. Erstmal muss Zagreb so oder so in die Erfolgsspur zurückkehren und gegen Blau-Weiß Alstedde gewinnen. diese zeigten zuletzt wieder ihre Offensivqualitäten und schossen in den vergangenen sechs Partien 21 Tore. Defensiv ist Alstedde jedoch anfällig - so war es auch bei Zagrebs 4:2-Erfolg im Hinspiel.



SV Berghofen - Hörder SC II (So 15:00)
Kann der Hörder SC II den Abstieg doch noch verhindern? Bei sieben Punkten Rückstand auf den BV Brambauer-Lünen II scheint dies unwahrscheinlich. Dies liegt aber weniger an der Stärker Brambauers als an der eigenen Schwäche. Der 2:1-Sieg gegen Sharri scheint nur ein positiver Ausrutscher gewesen zu sein. Die Euphorie nahm durch die 1:5-Niederlage gegen Mengede schon wieder ein jähes Ende. Zehn Punkte hat der Hörder SC II in 24 Spielen geholt - wie soll er da weitere sieben in sechs Spielen holen? Zumal es auch noch gegen Zagreb und Sölde geht. Gegen Berghofen müsste da wohl schon ein Sieg her, sonst wären die Träume beendet.


K.F. Sharri Dortmund - BV Brambauer-Lünen II (So 15:00)
Wie auch Sölde hatten die Kicker des KF Sharri nun eine lange Pause, um Kraft zu tanken. Vor dem Osterwochenende ging der Tabellenachte auf dem Zahnfleisch, nun kehren gegen Brambauer-Lünen immerhin ein paar Spieler zurück. Dies wird auch nötig sein. denn Sharri hat vier der vergangenen fünf Partien verloren. Nur gegen den BV Wickede gab es drei Punkte - und die auch noch am grünen Tisch. Gegen Brambauer ist Sharri dennoch der deutliche Favorit. Denn der BV kassiert eine Pleite nach der anderen und ist der wohl der einzige Verein, den der Hörder SC II tatsächlich noch überholen könnte.


ÖSG Viktoria Dortmund - SG Phönix Eving (So 15:00)
0:1 gegen das Spitzenteam NK Zagreb, 10:1 gegen den Abstiegskandidaten Hörder SC II. 0:2 gegen den Tabellenführer VfR Sölde, 9:0 gegen den Tabellenvierzehnten BV Brambauer - diese Ergebnisse zeigen, dass die ÖSG Viktoria Dortmund definitiv viel zu stark für den Abstiegskampf ist. Für oben reicht es jedoch auch nicht. Als Tabellensiebter befindet sich die Viktoria im verdienten Tabellenmittelfeld und kann in der nächsten Saison wieder versuchen, einen Schritt nach vorne zu machen. Bis dahin stehen spannende Spiele an. Mit der SG Phönix Eving geht es mal wieder gegen ein Team, das weit oben steht und sich erst vor kurzem aus dem Aufstiegskampf verabschiedet hat. Zuletzt wurde es stets torreich, wenn die Phönixe kickten. Bei der Niederlage gegen Scharnhorst sahen die Zuschauer acht Tore, beim Sieg gegen Preußen Lünen waren es zehn und beim Erfolg gegen Osmanlispor neun.



SV Preußen Lünen - SC Osmanlispor Mengede (So 15:00)
Der SC Osmanlispor ist so etwas wie der Lieblingsgegner für den SV Preußen Lünen. Sechs Spiele in Folge siegten die Preußen zuletzt gegen den SCO. Auch diesmal sind sie die Favoriten. Zehn Punkte trennen die beiden Mannschaften in der Tabelle. Damit es für den SV in der kommenden Saison wieder nach oben geht, hat er schon auf dem Transfermarkt zugeschlagen und darf sich unter anderem auf die Rückkehr von Dennis Schulz freuen. Doch vorher sind die Hausaufgaben zu erledigen...



SG Alemannia Scharnhorst - DJK TuS Körne (So 15:00)

Das Spiel der SG Alemannia Scharnhorst gegen die DJK TuS Körne verspricht durchaus fußballerische Klasse. Denn sowohl der Tabellenvierte als auch der Tabellenfünfte pflegen den spielerischen Ansatz und gehören daher zurecht in das obere Tabellendrittel. Im Hinspiel behielt Scharnhorst, dass auch in der Liga zuletzt drei Mal in Folge gewann, die Oberhand. Doch auch Körne kommt mit viel Selbstbewusstsein und ist seit vier Partien ungeschlagen. Zuletzt gab es gegen den hoffnungsvoll überforderten SV Brackel II ein 10:1-erfolg.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.06.2017 - 2.627

Die Elf des Jahres der A-Junioren

1x Westfalenliga, 1x Landesliga, 1x Bezirksliga, 2x Kreisliga A, 1x Kreisliga B & 1x Kreisliga C

01.06.2017 - 1.425

Der große Mannschaftsfahrt-Guide

Gastbeitrag von DIAGO! - Der Fussballblog

07.06.2017 - 1.312

UPDATE: Die Spielpläne zur Relegation

Alle Begegnungen in der Übersicht

17.06.2017 - 988

Stockum verliert Top-Scorer

Chatsiioannidis zieht es in die Landesliga

16.06.2017 - 756

Westfalia Wickede: Fünf Neue kommen

Dreimal bei der Konkurrenz aktiv geworden

16.06.2017 - 731

Meinert geht mit verändertem CSV an den Start

Neustart in der Bezirksliga

Tabelle
1. VfR Sölde 30118 79
2. Phönix Eving 3095 72
3. NK Zagreb 3050 71
4. SG Scharnh. 3061 66
5. TuS Körne 3064 59
6. BW Alstedde 3059 56
7. BV Wickede II 3013 44
8. PreußenLünen 304 43
9. ÖSG Dortmund 3014 40
10. K.F. Sharri 300 39
11. Mengede08/20 II 30-40 30
12. Osmanlispor 30-58 27
13. Berghofen 30-38 26
14. BV Brambauer II 30-87 19
15. Hörder SC II 30-128 14
16. SV Brackel II 30-127 5
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Allgemeines
Kreisliga A, Gruppe 2
Matthias Wollmer und Joel Pamies Martinez steigern Qualität
Jetzt: Anlegen von Transfers zur kommenden Saison
45-Tore-Mann verlässt Alstedde Richtung Lüner SV
BV Brambauer 13/45 BV Brambauer 13/45Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Brackel 06 SV Brackel 06Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Phönix Eving SG Phönix EvingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Alemannia Scharnhorst SG Alemannia ScharnhorstAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Mengede 08/20 Mengede 08/20Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
Hörder SC Hörder SCAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
BV Westfalia Wickede BV Westfalia WickedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
BW Alstedde BW AlsteddeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
NK Zagreb NK ZagrebAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Preußen Lünen SV Preußen LünenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK TuS Körne DJK TuS KörneAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ÖSG Viktoria Dortmund ÖSG Viktoria DortmundAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Berghofen SV BerghofenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
VfR Sölde VfR SöldeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
K.F. Sharri Dortmund K.F. Sharri DortmundAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SC Osmanlispor Mengede SC Osmanlispor MengedeAlle Vereins-Nachrichten anzeigen