FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 06.08.13 16:45 Uhr|Autor: Sven Bock819
Szene aus dem Testspiel zwischen Brieske und Laubegast. Foto: FSV Glückauf Brieske/Senftenberg
Brieske fordert Babelsberg heraus
Letzte Erstrunden-Partie im Landespokal
Am Mittwochabend fällt die Schlussklappe für die 1. Runde des Krombacher Landespokals - mit einem echten Highlight für die Lausitzer Fußball-Fans: Der FSV Glückauf Brieske/Senftenberg empfängt in der heimischen Elsterkampfbahn das Regionalliga-Team des SV Babelsberg 03.

Wer in dieser Partie Favorit und Aussenseiter ist, steht ganz klar fest: Nach dem Abstieg aus der 3. Liga ist Babelsberg nach Energie Cottbus und gemeinsam mit Optik Rathenow das am höchsten spielende Team in Brandenburg. Die Filmstädter haben im Sommer einen großen Umbruch vollzogen: 15 neue Spieler sind im Kader von Trainer Cem Efe, der die Mannschaft seit dem 1. Juli betreut. Am vergangenen Wochenende hat Babelsberg bereits das erste Saisonspiel in der Regionalliga Nordost absolviert - gegen Lok Leipzig gelang ein knapper 1:0-Heimerfolg. Die Partie wurde allerdings begeleitet von unschönen Szenen am Spielfeldrand: Lok-Anhänger stürmten unter anderem kurzzeitig den Platz und warfen Steine auf die 03-Fans. Ein Großaufgebot der Polizei musste das Spiel sichern.

Ähnliche Szenen soll es in Senftenberg nicht geben. Das Ergebnis soll in einer rein sportlichen Entscheidung gefällt werden. Brieske-Trainer Steffen Rietschel will die Partie vor allem dazu nutzen, den leicht veränderten Kader kurz vor dem Ligastart noch einmal zu testen: "Ziel ist, dass wir uns ordentlich präsentieren und gegen halten. Wir wollen unser Spiel machen und versuchen, Babelsberg das ein oder andere Mal in Verlegenheit zu bringen. Insgesamt dient aber dieses Spiel aber noch zur Vorbereitung auf die neue Saison."

Babelsberg Coach Cem Efe wird die Partie in Senftenberg auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. "Brieske wird sicher sehr willensstark und motiviert auftreten, und sie werden versuchen gut zu kontern. Von meiner Mannschaft erwarte ich ein gutes Spiel und einen Sieg. Wir wollen schließlich den Pokal am Saisonende auch gewinnen", sagte Efe gegenüber FuPa Brandenburg.

Karten für dieses Spiel erhalten die Anhänger an den Abendkassen ab ca. 17.45 Uhr. Und ab 18.30 Uhr gibt es die Partie auch im Liveticker auf FuPa Brandenburg!

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
28.05.2014 - 672

Optik Rathenow gewinnt den Landespokal

Regionalliga-Absteiger wiederholt Vorjahrestriumph

26.03.2017 - 542

Babelsberg trotz Jena einen Punkt ab

MIT GALERIE: Nulldrei und Carl-Zeiss trennen sich 1:1 im Topspiel der Regionalliga Nordost

01.06.2014 - 529

Zwei Mal Brandenburg gegen Hamburg

Schwere Gegner für Energie Cottbus und Optik Rathenow in der 1. Runde des DFB-Pokals

28.05.2014 - 300

Optik und Babelsberg hoffen auf den DFB-Pokal

Finale um den Krombacher Pokal Brandenburg in Rathenow

24.03.2017 - 290

Vorschau FK SBB

Landesliga, Landesklasse und Kreisoberliga kurz voraus geschaut

17.04.2014 - 281

Glückliches Händchen bei der Einwechslung

Regionalligist Rathenow zieht mit Mühe gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl ins Finale des Landespokals ein

Finale
Rathenow Babelsberg
3:1
Halbfinale
SV Schöne. Babelsberg 0:1
EFC Stahl Rathenow 1:2
4. Runde
EFC Stahl SV Seelow 6:4
TuS Sachsen. Rathenow 3:4
RSV Eintr. SV Schöne. 0:1
Strausberg Babelsberg 0:2
3. Runde
Miersdorf Babelsberg 3:6
Werder SV Schöne. 4:6
VfB HL 1912 SV Seelow
4:6
FC Schwedt Strausberg 1:2
TuS Sachsen. SVA 4:3
Luckenwalde Rathenow 3:5
Bruchmühle EFC Stahl
2:4
RSV Eintr. Laubsdorf 5:2
2. Runde
MSV Neurupp. SVA 1:3
FV Eberswa. Babelsberg 1:2
Stahl Brand. Luckenwalde 0:6
Bruchmühle FC Frankfurt 3:1
FSV Bernau SV Seelow 0:3
TuS Sachsen. Branden. SC 2:0
Laubsdorf Waltersdorf 1:0
EFC Stahl FSV Union 2:0
RSV Eintr. SV Falkensee 2:1
Werder FC 98 1:0
SC Oberhavel Miersdorf 2:8
Guben Nord Strausberg
2:4
Michendorf SV Schöne. 1:5
SV Wacker 09 VfB HL 1912
0:6
FC Schwedt OFC 1901 3:2
Ludwigsfelde Rathenow
0:3
1. Runde
SR Neustadt Rathenow 0:6
Falkenthal FV Eberswa. 2:3
FSV Dynamo Strausberg 1:12
FK Wittstock Branden. SC 2:5
FSV Bernau Rüdersdorf 2:1
SG Klosterf. SV Seelow 1:3
SG Peitz Guben Nord 0:2
SG Wiesenau SV Schöne. 1:5
SSV Perleber SV Falkensee 0:3
Brieselang FC 98 1:3
Krieschow Luckenwalde 1:4
FSV Babelsb. Waltersdorf 0:6
SC Prenzlau SVA 2:8
Groß Gaglow VfB HL 1912
1:3
FV Erkner RSV Eintr. 0:1
Schönwalde FSV Union 0:3
Michendorf Borgsdorf 4:1
1. FC Guben Miersdorf 1:2
BSC Preußen Stahl Brand. 1:3
TSV Premnitz TuS Sachsen.
1:2
FV Blau-Weiß Werder 0:2
SG Burg FC Frankfurt 4:6
Altdöbern SV Wacker 09 1:2
KSV Gollmitz FC Schwedt 0:3
Lok Seddin EFC Stahl 1:2
Langener SV SC Oberhavel 1:4
VfB Trebbin Ludwigsfelde 1:3
Bruchmühle SC Templin
3:0
Heinersdorf OFC 1901 3:6
Neuzeller SV Laubsdorf 1:4
Petershagen MSV Neurupp. 0:2
FSV Glückauf Babelsberg
0:6
Qualifikation
KSV Gollmitz Mildenberg 2:1
Bruchmühle Storkower SC 4:2
VfB Trebbin Liebenwerda 5:1
Altdöbern SV Germania
5:3
Langener SV Lok Branden.
3:0
Lok Seddin FSV 1910 KW 1:0