Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 21.04.17 10:00 Uhr|Autor: RP / Sascha Köppen127
F: Theo Titz

Arie van Lent lobt: "Wiedenbrück ist gut für die Liga"

Bereits am Freitagabend gastiert die U23 von Borussia Mönchengladbach beim Sportclub.
Noch sechs Spiele stehen im Saison-Endspurt für die U23 von Borussia in der Regionalliga West an, und den Anfang macht am Freitagabend (19 Uhr) der Auftritt beim SC Wiedenbrück, der mit einem Sieg die 40-Punkte-Marke erreichen und das Thema Abstieg somit endgültig ad acta legen könnte.

Der Gastgeber aus Westfalen versteht es dabei seit Jahren, die den Verein immer wieder verlassenden besten Akteure durch neue Spieler zu ersetzen und die Liga dennoch stets zu halten. Zwar sprang dabei seit dem Aufstieg 2010 nur einmal ein einstelliger Tabellenplatz heraus, doch richtig eng wurde es nur selten. Bestenfalls wäre ein einstelliger Tabellenplatz im Mai erneut erreichbar, auch wenn es wie in manch anderen Jahren keinen echten Torjäger gibt. Der beste Schütze Gökan Lekesiz kommt bisher auf neun Treffer. "Wiedenbrück ist eine Mannschaft, die gut für die Liga ist. Der SC schafft es immer, ein echt schwerer Gegner zu sein. Zuletzt hat er zu Hause zweimal zu null gewonnen, gegen Wattenscheid und Sprockhövel. Uns ist klar, dass es keine leichte Aufgabe wird", sagt Borussen-Trainer Arie van Lent, der davon ausgeht, dass die Wiedenbrücker nicht abwarten, sondern ihr Spiel durchzusetzen versuchen.

Das werden jedoch auch die Borussen tun, die in der Schlussphase der Saison versuchen werden, die individuellen Fehler zu minimieren, die in der Rückrunde immer wieder dafür sorgten, dass enge Spiele eben nicht gewonnen oder gar verloren wurden. Das hatte letztlich den Verlust der Tabellenspitze zur Folge. Personell kann van Lent dabei bis auf Justin Hoffmanns, der sich gegen Verl einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen hat, auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Am Mittwoch spielte ein Team aus U23-Ergänzungsspielern, U19 und U17 einen Test gegen die U20-Nationalmannschaft Vietnams. "Das Spiel haben wir 1:0 gewonnen, das war absolut in Ordnung", sagt der Coach. Positiv war dabei auch, dass Moritz Nicolas nach seiner Verletzung erstmals wieder zwischen den Pfosten stand. "Das war eine gute Rückkehr, die sehr wichtig für den Jungen war", fügt van Lent an.

Inzwischen gibt es auch einen Termin für das bereits zweimal, zuletzt am Ostermontag, abgesagte Spiel bei den Sportfreunden aus Siegen. Gespielt werden soll nun am Dienstag, 2. Mai um 19.30 Uhr.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
24.06.2017 - 765

Borussias U23 gewinnt Test in Rheindahlen mit 10:0

Alle Tore FuPa.tv: Lockerer Aufgalopp für das Team von Trainer Arie van Lent im Test gegen den Mönchengladbacher A-Ligisten +++ Hund rannte auf das Spielfeld

26.06.2017 - 716

Brandneu: Die Staffeleinteilung der Gütersloher Kreisligen

Es hat sich einiges getan in den fünf Ligen: Aufsteiger, Absteiger, Neugründungen, Staffelwechsler

26.06.2017 - 707

Die Karten werden neu gemischt

Regionalliga: Der SV Rödinghausen startet in die Spielzeit 2017/2018. Trainer Alfred Nijhuis hat einen „sehr guten Eindruck“ von seiner Mannschaft. Die Kaderplanung ist großteilig abgeschlossen

25.06.2017 - 628

SC Wiedenbrück feiert 3:2-Testspielerfolg über SF Lotte

Regionalligist schafft Sieg über Drittligisten und gibt fünf Gastspielern eine Chance

25.06.2017 - 550

"Ich habe den Reset-Knopf längst gedrückt"

Viktoria-Sportdirektor Stephan Küsters spricht mit Oliver Löer über den verpassten Aufstieg und die neue Saison des FC Viktoria Köln

25.06.2017 - 496

Wer nicht kam, hat etwas verpasst

Weisweiler-Elf interessiert weit weniger Fans als erwartet / 9:2 über Kreisauswahl

Tabelle
1. Viktor. Köln 3449 72
2. Dortmund II 3429 63
3. Borussia MG II 3429 62
4. RW Oberh. 3419 59
5. RW Essen 3413 55
6. 1. FC Köln II 345 51
7.
Alem. Aachen * 3412 50
8.
Wattensch 09 347 50
9. Bonner SC (Auf) 34-1 48
10. Rödinghausen 34-2 48
11. Wuppert. SV (Auf) 340 42
12.
F. Düsseld. II 34-7 41
13.
SC Verl 34-12 40
14.
Wiedenbrück 34-9 39
15. RW Ahlen 34-23 32
16. Schalke 04 II 34-16 30
17. Sprockhövel (Auf) 34-42 24
18. SF Siegen (Auf) 34-51 21
* Alemannia Aachen: 9 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen