FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 12:50 Uhr|Autor: Redaktion198
Der TSV Weißtal hofft darauf, am Sonntag wieder jubeln zu können Foto: Stefan Stark

TSV Weißtal hofft auf Wiedergutmachung

Wenn am Sonntag RW Lüdenscheid gastiert, will Rubio-Doblas eine Reaktion sehen

TSV Weißtal - Rot-Weiss Lüdenscheid (Sonntag, 15 Uhr)

Dass Sportler ungern verlieren, ist bekannt. Auch fast zwei Wochen nach dem Derby in Salchendorf merkt man Alfonso Rubio-Doblas noch an, wie sehr die 1:3-Niederlage bei den Germanen am Trainer des TSV Weißtal (4./46) nagt, der mit seiner Truppe nun gegen RW Lüdenscheid (9./35) Wiedergutmachung - insbesondere bei den Zuschauern - betreiben möchte.
„Das war eine einzige Enttäuschung für mich. Wir haben in meiner dreijährigen Tätigkeit in puncto Lauf- und Kampfbereitschaft kein schlechteres Spiel absolviert“, findet der Spanier deutliche Worte und lässt das Fehlen der Führungsspieler Daniel Singhateh und Konstantin Volz auch nicht als Ausrede zu. „Das sind wichtige Spieler, aber alle aus meinem Kader sind wichtig, daher beschäftige ich mich nur mit dem vorhandenen Personal.“

Eben jenes wurde zwei Tage nach der Salchendorf-Pleite zum „intensiven Straftraining“ (Rubio) gebeten und bekam Botschaften des Coaches mit auf den Weg. „Wir stehen erstmals in dieser Saison in der Bringschuld. Nach dieser Niederlage muss man seinen Mann stehen. Ich will nicht den Stab über die Mannschaft brechen, der derzeitige vierte Tabellenplatz ist schließlich unser bislang schlechtester Rang in der gesamten Saison. Und das als Aufsteiger. Aber ich erwarte eine Reaktion“, gibt Rubio-Doblas die klare Richtung vor, der in den Lüdenscheidern aber einen schweren Gegner sieht, die am vergangenen Donnerstag nicht nur Kreispokalsieger wurden, sondern zuletzt auch gegen Salchendorf und Meinerzhagen jeweils mit 2:1 gewannen.

„Es wird eine harte Nuss. Wahrscheinlich ist der Gesamtkader verfügbar, woraus eine weitere Konsequenz in Sachen Startaufstellung und Kaderzusammensetzung erfolgen wird“, gibt der Linienchef zu Protokoll und hebt mahnend den Zeigefinger. Eine weitere Niederlage sollten sich seine Jungs besser ersparen…

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
16.07.2017 - 1.125

Bezirksliga: Neuerungen bei Auf- und Abstieg

Kreisliga-Vize-Meister spielt nun gegen Mannschaft aus dem Hochsauerlandkreis

13.07.2017 - 823

Bezirksliga 5: Spielplan ist "raus"

LWL gegen Ottfingen zum Auftakt - Eiserfeld zunächst spielfrei

05.07.2017 - 457

Reisestrapazen statt Derby-Freuden

Schwarz-Weiß Breckerfeld spielt kommende Saison in der Bezirksliga 5