Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 18.04.17 07:33 Uhr |Autor: RP / lonn 76
Die Krux mit den Vornamen
Benfica Lissabons Trainer hatte es nicht nur bei der U19-Champions-Trophy schwer.
Fußballtrainer haben es Gemeinhin nicht leicht. Sie müssen einer Mannschaft mit unterschiedlichen Charakteren ihre Spielidee vermitteln, sich mit Journalisten oder Vereinsverantwortlichen herumärgern und unterliegen dem Zwang, gute Ergebnisse zu liefern.

Benficas Coach Joao Santos musste während des Turniers allerdings eine ganz andere Hürde überwinden - nämlich, nicht bei den Vornamen seiner Spieler durcheinanderzukommen. Immerhin hatten gleich fünf seiner 18 Schützlinge den Rufnamen Diogo. Hinzu kamen drei Tiagos und zwei Rodrigos.
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
17.04.2017 - 817

RB Salzburg ist einfach nicht aufzuhalten

Zum vierten Mal in Folge holen die Österreicher den Titel beim traditionsreichen Osterturnier. 2:0 besiegen die "Roten Bullen" im Finale die U19 von Borussia Mönchengladbach. Und das, obwohl die Salzburger eines der jüngsten Teams stellen.

18.04.2017 - 174

Die neue Offensivgeneration

Mit hoher Geschwindigkeit und Torgefahr sorgen die größten Talente des Turniers für Aufsehen.