Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 21:45 Uhr|Autor: RP / Maximilian Lonn und Christoph Zabkar838
F: Ingo Winkelmann

RB Salzburg ist einfach nicht aufzuhalten

Zum vierten Mal in Folge holen die Österreicher den Titel beim traditionsreichen Osterturnier. 2:0 besiegen die "Roten Bullen" im Finale die U19 von Borussia Mönchengladbach. Und das, obwohl die Salzburger eines der jüngsten Teams stellen.
Irgendwie nahm bei der 55. Auflage der U19 Champions Trophy alles seinen gewohnten Gang. Souverän und ohne Niederlage meisterte der Titelverteidiger RB Salzburg die Gruppenphase und schloss die Vorrunde mit zwei Siegen und zwei Unentschieden auf dem ersten Platz in der Gruppe 1 ab.

Auch die Finalspiele löste die Mannschaft um den Ex-Bundesligaspieler Marco Rose (65 Spiele für den FSV Mainz 05) mit Bravour, so dass der vierte Cup-Sieg in Folge eigentlich die logische Konsequenz war, oder? Nicht ganz, denn wirft man einen Blick auf den Kader der "Roten Bullen" fällt auf, dass über die Hälfte der dort aufgelisteten Spieler noch in der B-Jugend eingesetzt werden könnten. So gesehen traten die Salzburger eigentlich mit einer verbesserten U17 an, was das Endresultat nur umso bemerkenswerter machte.

Der Grund für die Verjüngungskur lag auch am Erfolg der gesamten RB-Jugendabteilung. "Am Freitag spielt unsere U19 im Youth-League-Halbfinale gegen den FC Barcelona. Zudem laufen bereits einige unserer U19-Spieler für die zweite Mannschaft auf, die über die Ostertage selber zwei Partie absolvieren müssen. Deswegen sind wir mit so vielen Spieler des 2000er Jahrgangs angetreten", erläutert Rose.

Die größte Hürde stellte für den Coach das Halbfinal-Duell mit dem FC Liverpool dar. "Das Spiel war am intensivsten", urteilte er. So wurde jeder Zentimeter des Feldes umgepflügt, ehe der fünffache Turniertorschütze Nicolas Meister eine Unachtsamkeit der Engländer umgehend bestrafte. Damit wurden die "Reds" nicht zum Roten Tuch der "Bullen", sondern gewissermaßen zu einer weiteren Übergangsstation auf dem Weg zum vierten Titel. Und dieser "muss verteidigt werden", kündigte Rose umgehend nach dem 2:0-Erfolg über Borussia Mönchengladbach an.

Die Frisur von Mohammed Aminu, die irgendwie an das Muster eines Leoparden erinnerte, hatte in diesem Spiel ihre Berechtigung gefunden. Nach einem Ballverlust vollendete trieb der flinke Mittelfeldmann den Ball mit schnellen Schritten bis an den gegnerischen Strafraumgrenze und vollendete den Spurt mit einem zielgenauen Schuss, der noch den linken Innenpfosten touchierte.

Wie zu erwarten machte Meister den Deckel drauf, irgendwie also doch wie gewohnt. Das galt auch für die bis dahin so formstarken Borussen aus Gladbach. Dreimal standen die "Fohlen" bereits im Finale der Champions Trophy, und nach dem 9:0-Auftaktsieg gegen den Gastgeber BV 04 sah alles danach aus, als würde das Team von Thomas Flath den Österreichern diesmal wirklich den Titel streitig machen können. Mit einem treffsicheren Marcel Benger im Mittelfeld sowie nervenstarken Torwart im Elfmeterschießen gegen den Nordsjælland, war alles angerichtet. Dann war Salzburg im Endspiel allerdings "griffiger", wie Flath resümierte. Also irgendwie doch, alles wie gewohnt.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.06.2017 - 1.441
6

Der ganz, ganz große Traum

Wie ein Kreisligist sogar die Champions League gewinnen kann

16.04.2017 - 1.083

Champions Trophy: Salzburgs Stumberger ins Krankenhaus

Die erste schwere Verletzung des Turniers ereignete sich am Sonntagmorgen.

29.05.2017 - 891

Mühlenkreisauswahl schlägt sich als Außenseiter gut

Der Außenseiter gewinnt ein Spiel und braucht für die abschließende Partie nicht ganz so früh aufzustehen. Tibor Sander gibt seine Erfahrungen weiter

26.04.2017 - 886

Gewinner sind tatsächlich alle

MIT GALERIE: Der FC Bayern siegt im Finale des Eberswalder Waldstadtcups gegen den FC Liverpool. Sieger ist aber nicht nur der FCB.

24.06.2017 - 765

Borussias U23 gewinnt Test in Rheindahlen mit 10:0

Alle Tore FuPa.tv: Lockerer Aufgalopp für das Team von Trainer Arie van Lent im Test gegen den Mönchengladbacher A-Ligisten +++ Hund rannte auf das Spielfeld

25.06.2017 - 740

B-Junioren: Elf des Jahres in den Leistungsklassen

Fast alle Ligen wurden ausgewertet - das ist das Ergebnis.

Finale
Salzburg
Sieger Halbfinale 1
Borussia MG
Sieger Halbfinale 2
2:0
Spiel um Platz 3
FC Liverpool
Verlierer Halbfinale 1
Nordsjaellan
Verlierer Halbfinale 2
1:2
Spiel um Platz 5
Japan Belo Horiz. 3:0
Halbfinale
Salzburg FC Liverpool 1:0
Borussia MG Nordsjaellan
3:0
Gruppe ADo. 13.04. 18:00 Uhr
1.FC RB Salzburg44 8
2.FC Nordsjaelland42 7
3.Japanische U19 Auswahl42 7
4.FSV Mainz 054-2 3
5.Fortuna Düsseldorf4-6 3
Gruppe BDo. 13.04. 17:00 Uhr
1.Borussia Mönchengladbach411 10
2.FC Liverpool46 10
3.Belo Horizonte45 6
4.Benfica Lissabon44 3
5.BV 04 Düsseldorf4-26 0
Interessante Links
Allgemeines
U19 Champions Trophy
Belo Horizonte Belo HorizonteAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Japanische U19 Auswahl Japanische U19 AuswahlAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Benfica Lissabon Benfica LissabonAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Nordsjaelland FC NordsjaellandAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC RB Salzburg FC RB SalzburgAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Liverpool FC LiverpoolAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Borussia Mönchengladbach Borussia MönchengladbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Fortuna Düsseldorf Fortuna DüsseldorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
BV 04 Düsseldorf BV 04 DüsseldorfAlle Vereins-Nachrichten anzeigen