FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Sonntag 07.02.16 14:49 Uhr|Autor: Christoph Herberth
0
Athletiktrainer Sebastian Jocham bringt die Jungs zum schwitzen. F: fkn

Beham hofft auf "den entscheidenden Wettbewerbsvorteil"

TuS Geretsried im Trainingslager in Spanien
TuS Geretsried - Die Fußballer des TuS Geretsried bereiten sich derzeit im Cambrils Park Resort im sonnigen Spanien auf die Rückrunde vor. Möglich wurde dies durch den Sieg beim ERDINGER Meister-Cup im vergangenen Jahr.

„Wir haben in den sieben Tagen knapp zehn Einheiten und ein Spiel gegen den Oberligisten TSG Balingen angesetzt. Ich denke nicht, dass sich die anderen Mannschaften in unserer Liga so professionell und ausgiebig auf die Rückrunde vorbereiten können. Ich hoffe, dass wir genau hier den entscheidenden Wettbewerbsvorteil im Abstiegskampf erzielen können“, freut sich TuS-Coach Florian Beham.

Das einwöchige Trainingslager haben die Geretsrieder Fußballer im vergangenen Sommer im Rahmen ihres Triumphes beim Erdinger Meistercup gewonnen. Obwohl der Preis eigentlich nur für 20 Personen gilt, haben sich die Geretsrieder Verantwortlichen dazu entschlossen das gesamte Kollektiv mit nach Tarragona zu nehmen. „Wir haben ein paar Zimmer extra dazu gebucht und bewusst unser komplettes Team samt Trainer- und Betreuerstab mitgenommen, sodass auch unsere zweite Mannschaft optimal vorbereitet in den Abstiegskampf gehen kann und wir alle noch enger zusammenwachsen,“ so Beham weiter. Insgesamt haben am Samstag Früh um 3:30 Uhr 42 TuS’ler die Reise in den Süden angetreten.

Das Cambrils Park Sport Village wurde nicht nur auf die Bedürfnisse von Amateursportlern angepasst. Auch zahlreiche Profiteams nutzen die weitläufige Anlage für Trainingslager oder Turniere. Mit dem Europaleague-Teilnehmer Helsingborgs IF, der von Ex-Barcelona Star Henrik Larsson trainiert wird und dem Hammarby IF sind gleich zwei schwedische Erstligisten derzeit vor Ort. Auch der FC Ingolstadt 04 und der FC Basel sind in dieser Woche mit mehreren Jugendteams vertreten und bereiten sich unter optimalen Bedingungen auf die Rückrunde vor. Die hausinterne Sportanlage umfasst acht Fußballplätze, darunter auch zwei Hybridplätze, eine Mischung aus Kunst- und Naturrasen. Besser geht's kaum.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
18.07.2017 - 415

TuS-Kapitän Herberth sauer: „Einige hatten die Hosen voll“

15.07.2017 - 326

1:5-Klatsche! Geretsried geht zum Start unter

Schmerzhafte Niederlage in Hallbergmoos

22.07.2017 - 207

Kampfansage von TuS-Coach Beham: "Die Hütte soll brennen"

Startprobleme abgehakt

17.07.2015 - 9

Casola: "Alle sind heiß und topfit"

17.07.2015 - 9

Manching heißt auf Start gegen Ismaning