FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 12.05.17 11:13 Uhr|Autor: red139

Göring bleibt, wenn Azzurri die Klasse hält

Lampertheimer wollen Serie gegen Biblis ausbauen

A-Ligist Azzurri Lampertheim scheint in der Endphase der Saison noch die Kurve zu kriegen. Das Team von Trainer Martin Göring hat seine letzten drei Spiele gewonnen. 



Mit dem 4:1-Auswärtssieg bei Ligaschlusslicht SV Affolterbach in der vergangenen Woche sprangen die Azzurri zum ersten Mal auf einen Nichtabstiegsplatz. Momentan hat die Göring-Elf zwei Punkte Vorsprung auf den Drittletzten TG Trösel. Die Lampertheimer wollen ihre Serie am Sonntag, 15 Uhr, auf eigenem Platz im Derby gegen den FV Biblis, der theoretisch noch absteigen kann, fortführen.

Link und der FVB können Ligaverbleib endgültig sichern

„Die Mannschaft hat nach den drei Siegen in den letzten Spielen großes Selbstvertrauen. Nun wollen wir gegen Biblis nachlegen“, sagt Martin Göring, dessen Verbleib bei der Azzurri wohl auch vom Klassenerhalt abhängt. „Fakt ist, dass ich hier weitermache, wenn wir die Liga halten. Aber was passiert, wenn wir absteigen? Das müsste dann besprochen werden“, sagt der Coach.

Gegen Biblis sieht Göring schon eine gute Chance, weitere drei Punkte zu holen. „Aber sie haben auch gute Fußballer wie beispielsweise Wolfgang Greiss in den eigene Reihen.“ Hasan Ulutas und Christian Sagara, die zuletzt passen mussten, kehren gegen Biblis in die Mannschaft zurück. Verteidiger Mario Kuntz fällt dagegen weiter aus.

Der Tabellenelfte FV Biblis geht gelassen in das Derby. „Natürlich brauchen wir rechnerisch noch Punkte. Unser Vorsprung beträgt aktuell sieben Zähler auf den Drittletzten Trösel. Aber wir verspüren nun keinen ganz großen Druck“, sagt der FVB-Spielertrainer Roman Link, der bemerkt: „Die Azzurri und wir haben ja einen guten Lauf in der Rückrunde. Wobei die Lampertheimer noch bessere Ergebnisse als wir eingefahren haben.“

Der Coach kann auf seine wichtigsten Leistungsträger bauen. „Wir wollen den Klassenerhalt in Lampertheim nun endgültig in trockene Tücher bringen, damit wir uns voll auf die neue Spielzeit konzentrieren können“, sagt Link.

Bürstadt will auch nach Titelgewinn das "Level hochhalten"

Tabellenführer DJK Eintracht Bürstadt kann nicht mehr eingeholt werden. Die Meisterschaft ist der Mannschaft von Spielertrainer Benjamin Sigmund nicht mehr zu nehmen. Doch der Coach will die letzten drei Begegnungen schon noch ernst nehmen. „Wir wollen das Level hochhalten“, sagt Sigmund. Beim Heimspiel am Sonntag, 15 Uhr, gegen den momentanen Tabellenzehnten Olympia Lorsch muss der Spielertrainer aber selbst passen. „Ich habe mir im Training unter der Woche einen Muskelfaserriss zugezogen“, erzählt Sigmund.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
14.06.2017 - 2.060

"Mein Ziel ist es, Profi zu werden"

Vom FSV Rimbach geht es für Ylli Cermjani in die Oberliga – Schluss soll dann aber noch nicht sein

12.06.2017 - 811

Cin verlängert Sommerpause

TSV Reichenbach muss das Scheitern im Kreisoberliga-Aufstiegskampf verkraften

28.05.2017 - 644

Azzurri zeigt es ganz Lampertheim

Azzurri feiern nach 3:0 gegen Trösel Klassenerhalt / Sommerfußball bei SG No/Wa / VfB geht unter

14.06.2017 - 571

Meister Bürstadt ist das Maß der Dinge

Saisonfazit der Kreisliga A Bergstraße / SV Eintracht holt den Titel / Bitterer Abstieg für Trösel

12.06.2017 - 515

Sportfreunde runter, Biblis rauf

Im entscheidenden Spiel der Relegation verdaddeln Heppenheimer einen 3:1-Vorsprung

13.06.2017 - 341

Ober-Abtsteinach verpflichtet Stalyga

Torhüter kommt von der SG Wald-Michelbach

Tabelle
1. SV Bürstadt * 3071 70
2.
Reichenbach * 3036 59
3.
FSV Rimbach 3033 58
4. VfB Lampert. * (Auf) 302 52
5. Ober-Abtst. 3014 47
6.
SG NoWa * 309 47
7.
TSV Aschbach * (Ab) 3019 45
8. Flockenbach II 30-8 44
9. FSG Bensheim 30-4 43
10. Oly. Lorsch * (Ab) 30-3 42
11. FV Biblis * 30-9 33
12. AS Azzurri 30-28 31
13. Lindenfels 30-27 31
14. TG Trösel 30-23 26
15. Kirschhausen * (Auf) 30-31 22
16. Affolterbach * 30-51 15
* SV DJK Eintracht Bürstadt: 1 Punkte Abzug
* TSV Reichenbach: 1 Punkte Abzug
* VfB Lampertheim: 2 Punkte Abzug
* SG Nordheim/Wattenheim: 1 Punkte Abzug
* TSV Aschbach 1896: 3 Punkte Abzug
* SC Olympia Lorsch: 1 Punkte Abzug
* FV Biblis: 1 Punkte Abzug
* SV Kirschhausen: 2 Punkte Abzug
* SV Affolterbach: 1 Punkte Abzug
ausführliche Tabelle anzeigen