FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 09.01.17 18:45 Uhr|Autor: Thomas Seidl
2.754
1
Andi Kölbl soll Regen zum Klassenerhalt führen
Osterhofens Ex-Coach neuer Spielertrainer beim abstiegsgefährdeten Bezirksligisten +++ Kreisstädter verpflichten zudem zwei neue Legionäre aus Tschechien
Der TSV Regen hat einen namhaften Spielertrainer verpflichtet: Andreas Kölbl, der am Freitag 31 Jahre alt wird, übernimmt die Nachfolge von Viktor Stern, der kurz vor Weihnachten überraschend das Handtuch geworfen hat. Der aus Hunding im Landkreis Deggendorf stammende Kölbl erklärte beim Landesligisten SpVgg Osterhofen-Altenmarkt kurz vor der Winterpause seinen Rücktritt. Im Kader der Blau-Weißen gibt es zudem einige Veränderungen.

"Ich hatte mehrere Anfragen vorliegen, wollte aber eigentlich bis zum Sommer gar nichts machen. Regens Teammanager Thomas Kißlinger, den ich schon seit meiner Jugendzeit kenne, hat mir aber keine Ruhe gelassen und letztendlich habe ich mich breitschlagen lassen, die Aufgabe in Regen in Angriff zu nehmen", erzählt Kölbl leicht schmunzelnd. Der neue Chefanweiser wird bei den Waidlern als Spielertrainer fungieren und gibt sich in Sachen Zielsetzung keinen Illusionen hin: "Es geht einzig und allein um den Klassenerhalt. Das Restprogramm ist knallhart, es geht im Frühjahr noch gegen alle Spitzenmannschaften. Im Gegenzug hat die Mannschaft schon zweimal gegen die beiden Letzten gespielt. Wenn wir die Liga halten, ist das ein großer Erfolg." Das Kölbl-Engagement ist bis zum Saisonende vereinbart. "Ich möchte einen längerfristigen Verbleib nicht komplett ausschließen, normalerweise ist im Sommer aber wieder Schluss. Das ist mit den Verantwortlichen auch so vereinbart", verrät Kölbl, der im März sein neues Eigenheim in Niederalteich beziehen wird.

Kölbl: »Ich möchte einen längerfristigen Verbleib nicht komplett ausschließen, normalerweise ist im Sommer aber wieder Schluss.«


Im Kader des aktuellen Tabellendreizehnten der Bezirksliga Ost gibt es weitere Veränderungen. Getrennt hat sich der Klub von Mittelfeldmann Tomas Lhotka, der im August kurzfristig verpflichtete Keeper Jakup Kunc ist zum SV Prackenbach gewechselt. Mit Josef Vornehm konnte der TSV einen talentierten Torhüter vom Kreisklassisten SV March verpflichten. Außerdem wurde das Aufgebot mit zwei Kickern aus Tschechien verstärkt: die beiden Mittelfeldspieler Petr Podkul, der schon beim FC Otterskirchen und in der Oberpfalz beim SC Luhe-Wildenau gekickt hat, und Vaclav Konecny kommen vom Viertligisten Predni Kopanina.
 
1 Kommentare2 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.