FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 19.01.16 18:21 Uhr|Autor: Jens Michael
53

Altherren sind Futsal-Kreismeister 2016

Bei der erstmalig nach Futsal-Regeln ausgetragenen Hallenkreismeisterschaft konnten unsere Altherren ihren Titelerfolg von 2012/13 wiederholen.

In einer ausgeglichenen Endrunde blieb es bis zum letzten Spiel spannend wie lange nicht mehr. Die 7 Endrundenteilnehmer bestanden aus Freizeit- und Altherrenmannschaften des Landkreises und es wurde im Modus „Jeder gg Jeden“ gespielt.

Teilnehmer:
Schiedsrichterauswahl / SV Pesterwitz / 1.FC Pirna / IKK Classic / Lok Pirna / BSG Louisentahl (Papierfabrik) / SV Cotta-Dohma

Der 1. FC Pirna trat mit folgender Mannschaft an:
F. Höhl / Th. Ludwig (2 Tore) / F. Schöne (4) / F. Vohs / J. Gruber / M. Thomas / F. Dorl / R. Boden (2) / F. Leupold (2)

… wie man sieht, recht „junges Blut“ im Dress der Pirnaer Löwen 

Zum Turnier:

Im Auftaktmatch mussten unsere Männer gegen die Betriebsmannschaft der IKK Classic antreten, die in ihren Reihen durchaus gute Fußballer aufzubieten hatte. Durch ein Tor von F. „Frunksen“ Schöne konnte man knapp, aber jederzeit hochverdient 1:0 gewinnen – ein guter Start ins Turnier! Im zweiten Spiel kam man gegen gute Pesterwitzer nicht über ein 1:1 hinaus, auch das dritte Spiel – gegen die Schiedsrichterauswahl – endete unentschieden 2:2, wobei man da sogar einen 0:2 Rückstand aufholen musste. Die Moral im Team stimmte und mit zunehmender Spielzeit kam man auch mit dem ungewöhnlichem Ball und den Futsal-Regeln zurecht. Dennoch geriet das Ziel – Platz 1 – in weite Ferne, denn das Überraschungsteam aus Cotta-Dohma lag bis dahin ohne Punktverlust in Führung.
Im vierten Spiel gab es dann ein ungefährdetes 2:0 gegen die LOK, im nächsten Spiel gegen den SV Cotta-Dohma ging es für uns schon um alles … die Mannschaft vom Spitzberg hatte zwar mittlerweile auch Punkte gelassen, doch die Tabellenkonstellation veranlasste sie dazu nicht unbedingt etwas fürs Spiel machen zu müssen. Am Ende trennte man sich 0:0, wobei wir teils riesige Möglichkeiten zum Siegtor liegen ließen. Nun konnte man selbst mit dem abschließenden 4:2 Sieg gegen die BSG Louisenthal (Papierfabrik) nicht mehr aus eigener Kraft Turniersieger werden. Man musste auf Hilfe von der LOK und der IKK hoffen, und tatsächlich hingen sich beide Teams in ihrem letzten Spiel nochmal so richtig rein und verpassten ihren Gegnern (Dohma bzw. Pesterwitz) empfindliche und entscheidende Punktverluste.

Am Ende reichte es bei Punktgleichheit (12) und der gleichen Tordifferenz (+5) mit dem SV Cotta-Dohma aufgrund der mehr geschossenen Tore zu Platz 1 und dem Gewinn des Futsal-Kreismeistertitels 2016.

Zum Schluss wurde Frank „Frunksen“ Schöne auch noch ins „Allstarteam“ gewählt – vielen Dank an alle Spieler für ihren fairen und aufopferungsvollen Einsatz und auch vielen Dank an den stimmgewaltigen Fanblock des FCP!


Quelle: Th. Ludwig
 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
12.06.2017 - 218

Einen Spalt stand sie offen, die Tür zur Landesklasse

1. FC Pirna spielt unentschieden gegen Motor Freital / Hausherren verpassen Chance auf Titel und Aufstieg knapp

31.05.2017 - 155

Stahl Altenberg macht Sprung nach oben

Powerranking: Das Trendbarometer der KOL Sächsische Schweiz nach dem 25. Spieltag

31.05.2017 - 87

7:0 reichte dem 1. FC Pirna nicht

Kantersieg bei der SG Wurgwitz / Herausforderung folgt am letzten Spieltag