FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 23.12.16 19:00 Uhr|Autor: asl371
Die SpVgg SV Weiden (in Blau) und der SV Sorghof treffen bereits in der Vorrunde beim Oberpfalz-Medien-Cup aufeinander. Foto: asl
Acht Teams kämpfen um den Cup-Sieg
Oberpfalz-Medien-Cup kehrt in die Weidener Mehrzweckhalle zurück +++ FC Amberg peilt am 28. Dezember zumindest das Halbfinale an.

Der Oberpfalz-Medien-Cup des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden kehrt nach dem letztjährigen Gastspiel in der Amberger TriMAX-Halle zu seinen Wurzeln an den Langen Steg zurück. Am 28. Dezember ab 14 Uhr rollt in der Weidener Mehrzweckhalle dann der Ball und acht Mannschaften kämpfen wieder um den Turniersieg.



In der Gruppe A trifft Bayernligist SpVgg SV Weiden auf die beiden Landesliga-Vereine SV Mitterteich und SV Sorghof. Vierter im Bunde ist Bezirksligist SpVgg Pfreimd. Der FC Amberg (Bayernliga) führt in der Gruppe B das Tableau an. Die Vilsstädter müssen sich mit dem SV Etzenricht und SC Ettmannsdorf (beide Landesliga) sowie dem Bezirksliga-Aufsteiger SpVgg Schirmitz auseinandersetzen.

Die Rahmenbedingungen bleiben dabei unverändert. Beste sportliche Unterhaltung ist garantiert, dafür bürgt nicht nur ein voraussichtlich wieder volles Haus mit weit über 1000 Besuchern. Auch die bekanntermaßen tolle Atmosphäre beim Oberpfalz-Medien-Cup wird ihre Anziehungskraft nicht verfehlen. Im Übrigen: Futsal bleibt weiterhin außen vor – gespielt wird nach den „alten“ Hallenfußball-Regeln mit Bande. Der Oberpfalz-Medien-Cup ist mit insgesamt 3000 Euro dotiert. Der Schütze jedes zehnten Tores bekommt 15 Euro für die Mannschaftskasse, beim 50. Tor gibt es 25 Euro und beim 100. Tor dann 50 Euro.

„Eine tolle Geschichte. Wir freuen uns, dass wir dieses Jahr erneut eingeladen worden sind“, sagt Hubert Kirsch, Teammanager des Fußball-Bayernligisten FC Amberg. Die Zielvorgabe für den aktuellen Tabellen-13. ist dabei klar: „Wir wollen versuchen, das Halbfinale zu erreichen, dann ist alles möglich“, so Kirsch vor dem Hallenturnier. „Wir werden mit einer Mannschaft an den Start gehen, die aus Bayernliga-, U23- und U19-Akteuren bestehen wird“, sagt Kirsch. Der traut seiner Elf in der Weidener Mehrzweckhalle dabei einiges zu. Die beiden Gruppen seien ähnlich stark besetzt, wobei er die Gruppe A noch einen Tick stärker einschätzt als die Gruppe B, in der sich der FC mit dem SC Ettmannsdorf, dem SV Etzenricht und der SpVgg Schirmitz messen muss.

Ich denke, dass wir zusammen mit Etzenricht um die ersten beiden Plätze kämpfen werden. Wir wollen ins Halbfinale. Dann entwickelt sich sicher eine gewisse Eigendynamik, so dass unter Umständen auch mehr drin sein könnte“, hofft der Teammanager. Trotz des sportlichen Reizes des Turniers der SpVgg SV Weiden sei primär einmal wichtig, dass sich kein weiterer Spieler verletzt. Denn: „Das Hauptaugenmerk liegt dennoch auf der Restsaison in der Bayernliga“, so Kirsch.

Spielplan: 14.00: Weiden – Mitterteich, 14.18: SV Sorghof – Pfreimd, 14.36: Amberg – Ettmannsdorf, 14.54: Etzenricht – Schirmitz, 15.12: SV Sorghof – Weiden, 15.30: Mitterteich – Pfreimd, 15.48: Amberg – Schirmitz, 16.06: Ettmannsdorf – Etzenricht, 16.24: Pfreimd – Weiden, 16.42: Mitterteich – SV Sorghof, 17.00: Schirmitz – Ettmannsdorf, 17.18: Etzenricht – Amberg, 17.55: Spiel um Platz 7 (4. Gruppe A - 4. Gruppe B), 18.13: Halbfinale 1 (1. Gruppe A - 2. Gruppe B), 18.31: Halbfinale 2 (1. Gruppe B - 2. Gruppe A), 18.49: Spiel um Platz 5 (3. Gruppe A - 3. Gruppe B), 19.07: Spiel um Platz 3 (Verlierer der Halbfinalspiele), 19.50: Endspiel (Sieger der Halbfinalspiele)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
23.04.2017 - 756

Dreikampf an der Spitze geht weiter

Schwarzenfeld holt am MIttwoch nach +++ Luft für die DJK Ensdorf wird immer dünner

27.04.2017 - 676

Gebenbach will ersten Matchball nutzen

31. Spieltag: Zuhause gegen Osterhofen kann die DJK ihr Meisterstück machen +++ Donaustauf, Bad Kötzting und Fortuna vs. Bayerwaldklubs +++ Kareth will gegen Seebach liefern

26.04.2017 - 331

Ettmannsdorf nimmt die Hürde Sorghof

Der SV Sorghof hat bei kühler Witterung wie erwartet sein Nachholspiel gegen den SC Ettmannsdorf deutlich mit 0:4 (0:2) verloren, hätte die überlegenen Gäste bei etwas glücklicherem Spielverlauf aber weit mehr ärgern können.

23.04.2017 - 330

Nabburg festigt die Tabellenführung

Kemnath holt nur einen Punkt

27.04.2017 - 265

Geht dem SV Kulmain im Schlußspurt die Puste aus?

SVK im Derby gegen Ebnath zum Siegen verdammt +++ Verfolger SpVgg SV Weiden II will durch Dreier gegen Erbendorf dran bleiben +++ Neustadt möchte durch Sieg in Neusorg Strohhalm nicht los lassen

28.04.2017 - 206

FC Amberg will Planungssicherheit

Vilsstädter wollen mit einem Sieg gegen Ansbach für klare Verhältnisse sorgen. Derby-Niederlage gegen Weiden ist abgehakt.