FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 25.01.17 12:47 Uhr |Autor: Dirk Meier 251
Abtswind muss umplanen: Wilke für ein Jahr in die USA
Nordwest-Landesligist muss studiumsbedingt in den kommenden zwölf Monaten auf seinen torgefährlichen Flügelflitzer verzichten
Überraschender Abgang beim TSV Abtswind, Vierter in der Landesliga Nordwest. Der rechte Außenbahnspieler Thilo Wilke hat einen Studiumsplatz in den USA ergattert und ist bereits am Sonntag in die Staaten geflogen. Der 24-Jährige wird dort ein Jahr bleiben. "Eine große Chance für Thilo, die er nutzen möchten", bestätigt sein Trainer Petr Skarabela, der sich mit seiner Mannschaft bereits in der Vorbereitung auf die Restrückrunde befindet. Das erste Testspiel bestreitet der TSV Abtswind am kommenden Samstag, 28. Januar, ab 15 Uhr beim Regionalligisten SpVgg Greuther Fürth II, dem ehemaligen Klub von Skarabela.  

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
19.10.2016 - 2.541

Power-Ranking: Die formstärksten Teams

Die "heißesten" Herren-Teams von der Regionalliga bis zur Bezirksliga

02.02.2016 - 1.446

Transfer-Übersicht: Beetz-Rückkehr zum VfL - Kamm zum FCE

Bayernliga-Nord: FuPa gibt nach dem Ende der Wechselperiode II einen Überblick über die Transferaktivitäten

24.03.2017 - 465

Aubstadt schnappt Schnüdeln Christoph Schmidt weg

Der Leistungsträger von Schweinfurts erfolgreicher U23 hat bei den Grabfeldern einen Zweijahres-Vertrag unterzeichnet

15.03.2017 - 357

Scheibenschießen deluxe: 90 Minuten Achterbahnfahrt

Das irre Match von Abtswind: Das Verfolgerduell der Landesliga Nordwest sollte ein spannender Schlagabtausch werden, am Ende wurde es richtig wild

20.03.2017 - 251

"Müssen uns in allen Belangen steigern!"

Lichtenfels verliert 0:4 in Fuchsstadt +++ FCL-Coach Alexander Grau fordert eine Reaktion seiner Mannschaft

23.03.2017 - 149

"Der fünfte Platz ist sicherlich erreichbar"

SV Memmelsdorf schwimmt nach dem 3:2- Auswärtssieg gegen Schwebenried auf einer kleinen Erfolgswelle +++ Nächster Gegner sind die erstarkten Domstädter aus Bamberg +++ Philipp Hörnes warnt vor dem FCE