FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Mittwoch 19.04.17 13:39 Uhr|Autor: Steffen Berghammer
173
Nicht zu bremsen war der TSV Plankenfels – mit Christian Büttner (rechts) – im Duell mit dem SV Lindenhardt. Gästespieler Emre Akcakaya hatte hier ebenso das Nachsehen, wie am Ende sein Team, das 0:3 den Kürzeren zog. Foto: Andreas Harbach

Schnabelwaid zementiert die Tabellenspitze

Hier findet ihr zahlreiche Spielberichte zu den A-Klassen 2, 5, 6 und 7 +++ Doppelspieltag über Ostern

A-Klasse II, Bamberg

ASV Stübig – FSV Freienfels-Krögelstein 4:0 (2:0): In einer sehr einseitigen Partie hatten die jederzeit spielbestimmenden Hausherren mit ihren vor allem offensiv sehr harmlosen Gästen keinerlei Probleme.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Merklein (6., 15. – jeweils Foulelfmeter, 53.), 4:0 Schmitt (56.).

FSV Freienfels-Krögelstein – SG Reckendorf/Gerach 0:5 (0:3): Der Gast gab gleich die Schlagzahl vor und ließ keine Zweifel am Sieg aufkommen.

Tore: 0:1 Hofmann (20.), 0:2 Höppner (24.), 0:3 Hofmann (30.), 0:4 Hofmann (51.), 0:5 Weinkauf (65.).



A-Klasse V, Bayreuth

SV Lindenhardt – SG Mistelbach/Gesees II 2:1 (1:1): Nach dem Ausgleich in einer hart umkämpften Partie waren die Spielanteile gleich verteilt. Am Ende hatte der Hausherr schlichtweg mehr Glück.

Tore: 0:1 Böhner (8. – Elfmeter), 1:1, 2:1 Petzold (24. – Elfmeter, 56.).

TSV Plankenfels – TSV Engelmannsreuth II 1:0 (0:0): Plankenfels hatte gegen tief stehende Gäste zwar viel Ballbesitz, doch die Passgenauigkeit ließ viele Wünsche offen. So war es dann eine Standardsituation, die doch noch zum verdienten Heimsieg führte.

Tor: 1:0 B. Will (83.).

TSV Kirchenlaibach II – BSV Schönfeld 2:0 (0:0): Als die Spieler allmählich müde wurden, gelang dem TSV doch noch der Führungstreffer. Dem nun folgenden Schönfelder Anrennen hielt der Gastgeber stand und machte mit dem Schlusspfiff per Elfmeter alles klar.

Tore: 1:0, 2:0 Mayer (72., 90. – Foulelfmeter).

SV Mistelgau II – SV Seybothenreuth 0:4 (0:0): Tat sich der Gast im ersten Durchgang noch schwer, war es nach der Pause der eingewechselte Rienecker, der den Startschuss für den am Ende doch noch sicheren Sieg gab.

Tore: 0:1 Rienecker (60.), 0:2, 0:3, 0:4 Völkl (66., 74. und 77.).

SG Mistelbach/Gesees II – SSV Kirchenpingarten 0:7 (0:3): Die mit nur zwei Auswechselspielern angetretenen Hausherren hatten dem SSV-Angriffswirbel kaum etwas entgegen zu setzen und waren mit den sieben Gegentoren noch gut bedient.

Tore: 0:1 Pöllath (32.), 0:2 Mayer (40.), 0:3, 0:4, 0:5 Schäffner (44., 52. und 56.), 0:6 Pinto (60.), 0:7 Mayer (86.).

TSV Plankenfels – SV Lindenhardt 3:0 (0:0): Auf dem tiefen Boden war die Partie bis zum Führungstreffer hart umkämpft und ausgeglichen. Nach der Ampelkarte für den SVL (64.) hatte Plankenfels in der Folge deutlich mehr Platz, um seine Kombinationen aufzuziehen. Doch erst ein Doppelschlag in der Schlussphase beseitigte alle Zweifel am Sieg.

Tore: 1:0 Düngfelder (53.), 2:0 Jöbstel (87.), 3:0 B. Will (90.).

TSV Kirchenlaibach II – TSV Obernsees 2:0 (0:0): Mit einem direkt verwandelten Freistoß und einem von Keeper Bannert zu kurz abgewehrten Schuss von J. Walter wurde Stangl zum Matchwinner. Im ersten Durchgang hatte der TSV seinen Gast offenbar unterschätzt.

Tore: 1:0, 2:0 Stangl (47., 74.).

FSV Schnabelwaid – SC Hummeltal II 6:3 (2:0): Im ersten Durchgang verpasste der Spitzenreiter einen deutlicheren Vorsprung. Auch nach der Pause war der FSV das bessere Team, der sich auch von einer Ampelkarte (77.) nicht vom Sieg abhalten ließ.

Tore: 1:0 Zimmermann (27.), 2:0 Ismajli (34.), 3:0 Maxhuni (51.), 3:1 Zimmer (62.), 4:1 Schreiber (67. – Elfmeter), 5:1 Maxhuni (78.), 6:1 Schreiber (79.), 6:2 (82. – Eigentor), 6:3 Hagen (84.).

A-Klasse VI, Kulmbach

ASV Marktschorgast – SpVgg Wonsees 2:0 (0:0): Verlief die erste Halbzeit noch ausgeglichen, was die SpVgg nach dem Seitenwechsel noch gar nicht richtig wieder auf dem Platz, als der ASV eiskalt zuschlug. Danach verwaltete Marktschorgast die knappe Führung gegen einfallslose Gäste und entschied die Partie in der Schlussphase.

Tore: 1:0 Dames (46.), 2:0 van den Heuvel (89.).

SpVgg Wonsees – ATS Wartenfels 2:0 (1:0): Nach dem verdienten Führungstreffer blieb Wonsees am Drücker, während der ATS nur durch vereinzelte Konterchancen auffällig wurde. Dennoch mussten die Hausherren bis in die Schlussminuten hinein um den verdienten Heimdreier zittern.

Tore: 1:0 Köthe (20.), 2:0 Retsch (87.).

ASV Marktschorgast – Vatanspor Kulmbach 9:0 (1:0): Beithner bezwang den Gast, der nur eine Halbzeit mithielt, mit sechs Treffern im Alleingang. Meier, Nüssel und ein Eigentor machten den Endstand perfekt.

A-Klasse VII, Bth.-Kulmb.

SV Cottenau – SC Kreuz Bayreuth 1:4 (0:2): Die tief stehenden Gastgeber suchten ihr Heil in der Defensive und lauerten vereinzelt auf Kontermöglichkeiten. Die technisch starken Bayreuther fanden jedoch immer wieder Wege, um sich durch die vielbeinige Cottenauer Abwehr zu kombinieren und sorgten direkt nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung.

Tore: 0:1, 0:2 Husa Muhammed (20., 25.), 0:3 Alabduldryby (50.), 1:3 Opel (63.), 1:4 Lepiarczyk (70.).

FC Neuenmarkt – SG Nemmersdorf/Goldkronach II 5:1 (2:1): Nur kurz geschockt war der FC vom Rückstand, dann übernahmen die Eisenbahner das Kommando und gewannen verdient.

Tore: 0:1 Arndt (9.), 1:1 Bauerschmidt (17.), 2:1 Bauerschmidt (35.), 3:1 Mösch (50.), 4:1 Kunz (70.), 5:1 Ciznar (75.).

SV Röhrenhof – TSV St. Johannis II 5:0 (3:0): Ein Röhrenhofer Doppelschlag brachte den Gast um seine kleine Chance auf eine Überraschung. Danach hatten die Platzherren das Spiel vollkommen im Griff.

Tore: 1:0 Schlemmer (19.), 2:0 Sauerstein (42.), 3:0 Bastobbe (45.), 4:0 Schlemmer (65.), 5:0 Lindner (70.).

FC Neuenmarkt – SC Kreuz Bayreuth 9:2 (4:0): In einem echten Torfestival stellte der FC einmal mehr seine Favoritenstellung unter Beweis und verpasste einen zweistelligen Sieg nur ganz knapp. Positiv: Die Kreuzer gaben sich nie auf.

Tore: 1:0 Täffner (3. – Elfmeter), 2:0 Witzgall (9.), 3:0 Kunz (18.), 4:0 Bauerschmitt (40.), 5:0 Witzgall (49.), 6:0 Kunz (66.), 7:0 Schlegel (69.), 7:1 Abdusamad Abdurahman (73.), 8:1, 9:1 Kunz (76., 77.), 9:2 Mackall (79.).

SV Lanzendorf – BC Leuchau 4:3 (2:1): Von Anfang an lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch. Die Einheimischen nutzten jedoch ihre Chancen konsequenter.

Tore: 1:0, 2:0 Richardsen (10., 20.), 2:1 Buday (35.), 3:1 Russ (55.), 4:1 Bursic (77.), 4:2 Buday (83.), 4:3 Barth (91.).

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
09.05.2017 - 352

Meister dominiert im Spitzenspiel

A-Klasse V, Bamberg-Bayreuth: FSV Schnabelwaid führt beim SV Seybothereuth zur Halbzeit bereits 5:0 und gewinnt 6:2

13.05.2017 - 62

SV Wernsdorf im freudigen Meister-Taumel

SV Wernsdorf steht vorzeitig als Meister der AK Bamberg 2 fest +++ bisher zog der SVW in der Saison nur dreimal den Kürzeren +++ die konstanteste Mannschaft verdient sich den Titel

19.05.2017 - 57

A-Klasse Bamberg 2 - Der 30. Spieltag

Alle Spiele des 30. Spieltags in der Übersicht

12.05.2017 - 37

A-Klasse Bamberg 2 - Der 29. Spieltag

Alle Spiele des 29. Spieltags in der Übersicht

19.05.2017 - 28

A-Klasse Bamberg 2 - Der 30. Spieltag

Alle Spiele des 30. Spieltags in der Übersicht