FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Freitag 17.03.17 11:51 Uhr|Autor: Bruno Haelke - Dachauer Nachrichten10
Der FC Pipinsried ist vor dem Derby punktgleich mit dem TSV 1865.
1865 Dachau vs. Pipinsried: Derby der Superlative
Bayernliga Süd
Es ist das Spiel der Spiele in der Fußballregion Dachau: Das Bayernligaderby zwischen dem TSV 1865 Dachau und dem FC Pipinsried. Dieses Duell steht heuer unter besonderen Vorzeichen: Beide Teams können noch in die Regionalliga aufsteigen. Spannung ist vorprogrammiert, auch dank der attraktiven Spiel

Die Pipinsrieder müssen auf den gesperrten Emre Arik verzichten, auch Philip Grahammer steht seinem Team in Dachau nicht zur Verfügung. Ansonsten heißt es im Lager der Ilmtaler: Alle Mann an Bord. Beim Kontrahenten aus Pipinsried weiß man derzeit nicht so recht, wie man die beiden bisherigen Spitzenspiele gegen Unterföhring (1:2) und Pullach (0:0) einordnen soll. Einerseits hat die Mannschaft von Fabian Hürzeler spielerisch einen glänzenden Eindruck hinterlassen, andererseits schoss der FCP in beiden Spielen nur ein Tor; zahlreiche Chancen wurden versiebt. Unter dem Strich blieb nur einer von sechs Punkten erreichbaren Punkten.
Trotzdem glaubt der sportliche Leiter der Pipinsrieder, Roman Plesche, an einen Sieg. „In den beiden Spielen hat der letzte Pass gefehlt. Der Wille war deutlich sichtbar, aber das letzte Quäntchen hat eben gefehlt. Doch der Knoten wird platzen“, ist sich Plesche sicher. Der sportliche Leiter erwartet von seiner Mannschaft, dass sie in Dachau alles geben wird. „Der Rasen muss brennen“, fordert er von seiner Mannschaft.

Beim Remis gegen Pullach zeigte der FCP zwar eine sehr gute Defensivarbeit, allerdings haperte es in der Offensive. Entsprechend wurde das Training angepasst, das Torschusstraining intensiviert. hae

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
08.04.2017 - 2.731

Servus nach 8 Jahren: Burkhard zieht's nach Pipinsried

Der SV Wacker verliert nach der Saison seinen 32-jährigen Kapitän, den es aus privaten und beruflichen Gründen zurückzieht in seine Heimat Hollenbach +++ Pipinsrieds Manager Roman Plesche: »Wir sind sehr stolz darauf und freuen uns unheimlich auf ihn«

21.04.2017 - 941

Auf dem Weg in die Regionalliga? Pipinsried in Personalnot

Hürzeler gehen die Stürmer aus

17.04.2017 - 390

Jahn II bleibt glücklos

Regensburger gehen gegen zu Hause gegen Pipinsried leer aus.

21.04.2017 - 311

Umgehend zurück in die Erfolgsspur

Vilzings Ärger über die Niederlage in Ismaning ist noch nicht verraucht +++ Gegen den BCF Wolfratshausen soll ein Dreier her,

12.04.2017 - 173

Gelingt Pipinsried ein riesen Schritt in Richtung Aufstieg?

Richtungsweisendes Verfolgerduell

21.04.2017 - 163

TSV Landsberg auch unter Zugzwang

SSV Jahn Regensburg II will Serie von fünf sieglosen Spielen beenden.