FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Dienstag 11.04.17 19:30 Uhr|Autor: Redaktion Cham344
SG-Keeper Thomas Dirscherl sah das Unheil nahen in der Miltacher Abendstimmung. Foto: Tschannerl

Einmal sieben Tore für vier Zähler vorn

Einfache Zandter Rechnung bei Vergrößerung des Vorsprungs. SG Chambtal dagegen ist froh über 0:0 auswärts.

Während der FC Zandt seine Partie klar für sich entscheiden konnte, kamen die Verfolger aus Furth im Wald und Beucherling jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus. Auch der Abstiegskampf bleibt weiter hart umkämpft.



1. FC Miltach - SG Waldmünchen-Geigant 1:0 (0:0)
Welter erzielte das Tor des Tages am Regenufer (80.) nach Vorlage von Bretzl womit der Ex-Landesligist nun sogar punktgleich mit Platz zwei ist. Die Regentaler suchten frühzeitig die Entscheidung, doch blieben die Angriff im Abwehrriegel der Gäste hängen. Bretzl wurde in der 20. Spielminute abgeblockt. Im Laufe der ersten Spielhälfte fanden die Gäste besser ins Spiel, waren durch Standards gefährlich. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff verpasste Welter nach Zusammenspiel mit Neumeier und Bauer die Chance knapp. Nach Moosburgers Ecke köpfte Neumeier um Zentimeter drüber. Eine Viertelstunde vor Ende musste sich Bindl lang machen, Gröbners Schuss hätte in den Winkel gepasst. Zwei Minuten später stand der eingewechselte Daschner frei vor Bindl, donnerte das Leder aber in den Miltacher Abendhimmel. In der 80. Minute schließlich zielte Welter nach Vorlage von Bretzl weitaus genauer zum wichtigen Sieg. (cpj)Schiedsrichter: Stefan Grau (Schönseer L) - Zuschauer: 70
Tore: 1:0 Tim Welter (80.)

GALERIE 1. FC Miltach - SG Waldmünchen-Geigant

 

SG Lohberg / Lam II - FC Ränkam 1:3 (0:2)
Einfacher als erwartet war's für den FC, die drei Punkte aus dem „Wingei“ mitzunehmen. Abteilungsleiter Christian Mühlbauer war diesmal Trainer, weil Karl Kordick beruflich verhindert war. Die Gäste mussten kurzfristig auf Vogl verzichten und beim Aufwärmen hatte sich auch noch Torhüter Lankes verletzt, so dass Winter-Neuzugang Jarosch Premiere hatte. Nach acht Minuten das 0:1 durch Walberers Kopfball nach J. Kordicks Eckball. Neun Minuten später war schon die Vorentscheidung gefallen. Nach einem Foul an Johannes Kordick verwandelte den Freistoß Andreas Kordick zum 0:2. Auch nach Seitenwechsel dominierte Ränkam und erhöhte in der 65. Minute auf 0:3. Nach Ecke von Mennel war der aufgerückte Schließler mit seinem Kopfball erfolgreich. So resultierten alle Ränkamer Treffer aus Standardsituationen. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff verkürzte Riedl noch. (fkr)
S
chiedsrichter: Hans-Peter Nelz (SV Wiesent) - Zuschauer: 120
Tore: 0:1 Julian Walberer (5.), 0:2 Andreas Kordick (14.), 0:3 Maxi Schließler (65.), 1:3 Alexander Riedl (85.)

GALERIE SG Lohberg / Lam II - FC Ränkam

 

FC Wald/Süssenbach - FC Untertraubenbach 2:1 (2:0)
Auch beim mit aufgestiegenen Tabellenletzten verloren die Traubenbacher, sind längst selber in Abstiegsnöten. Eine Flanke unterschätzte Klein und das Leder landete im Tor. Nach 35 Minuten schon die Vorentscheidung, denn nach einem Abpraller schob Wagner den Ball ins leere Tor. Im zweiten Abschnitt steigerten sich die Gäste, Bucher traf die Latte, Straub scheiterte am Keeper, Zangl, Raith und Lankes am Anschlusstreffer. Nach 85 Minuten verkürzte Aumer per Foulelfmeter (Raith) zwar, doch Straub und Raith vergaben zwei Chancen zum Ausgleich. (cfr)
Schiedsrichter: Josef Baier (SV Schönthal) - Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Christoph Weber (2.), 2:0 Stefan Wagner (34.), 2:1 Michael Aumer (85. Foulelfmeter)
 

Stachesrieder SV - SG Chambtal 0:0
Bei bestem Fußballwetter eine mittelmäßige Partie. Erneut war die SG am Anfang stark, ließ keine zwingenden Stachesrieder Aktionen zu. In der 14. Minute hatte Karl die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber mit dem schwächeren linken Fuß. Danach gab die SG die Zügel aus der Hand. Nach der Pause boten beide Mannschaften den Zuschauern schwere Kost. Das Spiel lebte von der Spannung, weil spielerische Elemente zu kurz kamen. Die Gastgeber kämpften verbissen, während bei der SG kaum noch Spielfluss aufkam. Die Bälle wurden zu schnell verloren. Für große Gefahr sorgte Stachesried allerdings auch nicht. Nach der schönsten Kombination in der zweiten Hälfte über Bucher und Schneider kam Günther zum Abschluss, doch sein Schuss wurde abgeblockt. Noch einmal wurde die SG gefährlich, als der eingewechselte Schneider nach Freistoßflanke von Wittmann den Ball im Fünfmeterraum um Zentimeter verfehlte. Für die SG, die personell total auf dem Krückstock daher kommt, zählte der Punkt am Ende viel, weil Stachesried damit auf Distanz gehalten wurde. Am Ostermontag wartet auf die Chambtaler eine viel schwerere Aufgabe daheim gegen Cham II. Reserven: 0:1 (Wurm).
Schiedsrichter: Richard Kerscher (Wald/Süssenb) - Zuschauer: 120     
 

DJK Beucherling - 1. SG Regental 0:0
„Wir haben zwei Punkte liegen gelassen“, so Beucherlings Coach Thomas Weinfurtner. Vor knapp 300 Zuschauern war es ein einseitiges Derby. Bauer visierte das Aluminium der Torumrandung an, Hecht, Kohl und Mandl scheiterten an SG-Keeper Hajzman. „Ich kann nicht einmal sagen, dass unsere Torabschlüsse schlecht waren, aber was Hajzman gehalten hat, das war schon sensationell“, so Beucherlings Übungsleiter. Im zweiten Abschnitt versuchte die DJK zwar noch einmal alles, doch mit zunehmender Spieldauer ging nicht mehr viel zusammen. (rtn)
Schiedsrichter: Robert Rem (SV Leonberg) - Zuschauer: 300 


ASV Cham II - FC Furth i.W. 2:2 (1:2)
Den Gastgebern hilft der Punkt mehr im Abstiegskampf als den Drachenstädtern im Aufstiegsrennen. Für einen Blitzstart sorgte FC-Torjäger Hvzeda (19., 20.), doch die Gastgeber berappelten sich. Schöps wurde im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht, den Elfmeter verwandelte Pongratz zum Anschluss (15.). Gleich nach der Pause gelang der ASV-Reserve der Ausgleich durch den agilen Schöps, der nach einem Konter eiskalt vollendete. Schöps hatte auch das 3:2 auf dem Fuß, doch FC-Keeper Thalhammer reagierte glänzend. Furth i. Wald hatte noch einen Pfostentreffer. In der Nachspielzeit versiebten die Gastgeber eine gute Kontermöglichkeit. (ckm)
Schiedsrichter: Maik Kreye (Weinberg SAD) - Zuschauer: 100
Tore: 0:1 Michal Hvézda (7.), 0:2 Michal Hvézda (15.), 1:2 Stefan Pongratz (30. Foulelfmeter), 2:2 Jonas Schöps (65.)
 

1. FC Zandt - SpVgg Eschlkam 7:0 (4:0)
Einbahnstraßenfußball mit wenig Gegenwehr der Gäste, es gab keine einzige Karte, ungewöhnlich für ein Gipfeltreffen. Damit baute der FC die Tabellenführung auf vier Punkte aus. Die frühe Führung erzielte Nagy nach einem Steilpass (14.). Zwei Minuten später wurde Idrizi mustergültig freigespielt, umkurvte den Torwart und schob zum 2:0 ein (16.). Szenogradi per Kopf (42.) und per Foulelfmeter (45.) traf noch zur Pausenführung. Auch nach Seitenwechsel strotzte Zandt vor Spielfreunde. Sherzad drosch den Ball vom Sechzehner-Eck unhaltbar in den Winkel zum 5:0 (61.). Szenogradi machte nach einer Ecke sein drittes Tor per Kopf und das halbe Dutzend voll (75.). Den Schlusspunkt zum bisher höchsten Zandter Saisonsieg setzte Koman zum 7:0 (85.). (ckk)
Schiedsrichter: Ronny Berger (SV Altendorf) - Zuschauer: 150
Tore: 1:0 Karoly Nagy (14.), 2:0 Ersan Idrizi (16.), 3:0 Peter Szenogradi (42.), 4:0 Peter Szenogradi (46. Foulelfmeter), 5:0 Mohammed Sherzad (61.), 6:0 Peter Szenogradi (75.), 7:0 Marcel Koman (85.)

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
21.05.2017 - 1.392

Der FC Ränkam schafft die Sensation

Eigentor der SG Chambtal macht Bezirksliga-Wiederaufstieg des FCR perfekt. Furth erneut gescheitert, Miltach in „Reli“. Die Szenen des Untertraubenbacher Jubels über den Klassenerhalt und das wohl einmalige Telefonat von Bernhard Jakob gibt's auf FuPa tv zu sehen.

25.05.2017 - 997

Freyunger Wembley-Treffer: Latte, Kopfball, Latte, drin!

FuPa.tv-Highlight: Philipp Simons Lattenknaller springt auf die Torlinie, Daniel König setzt nach, wieder Latte, und dann knapp drin!

27.05.2017 - 963

„Haben keine andere Wahl“

Am Sonntag um 16 Uhr wird zeitgleich in Lam und in Rimbach gespielt.

25.05.2017 - 939

Michelsdorf in der ersten Runde gescheitert

Kreisligist FC Wald-Süßenbach sichert sich mit 3:1-Sieg Klassenerhalt. Der MSV hat eine weitere Chance gegen den SV Kemnath.

22.05.2017 - 865

Ränkam ist zurück in der Bezirksliga

Die Kordick-Truppe schafft den direkten Aufstieg ++ Ein Sieg im Nachbarderby gegen die SG Chambtal wäre gar nicht nötig gewesen

19.05.2017 - 815

Für Ränkam wäre alles angerichtet ...

Der Konkurrenz bleibt nur die Hoffnung.

Tabelle
1. 1. FC Zandt (Ab) 2639 54
2. FC Ränkam 2628 53
3.
1.FC Miltach 2621 51
4.
Beucherling 2625 49
5.
FC Furth i.W 2616 48
6. Eschlkam 26-5 43
7. ASV Cham II 267 35
8. SG Chambtal 262 32
9.
Stachesried 26-13 28
10.
SG Regental (Auf) 26-28 28
11.
U`traubenb. (Auf) 26-13 26
12.
Wald/Süssenb (Auf) 26-29 25
13. SG Waldmünchen... (Auf) 26-30 20
14. SG Lohberg / La... 26-20 17
ausführliche Tabelle anzeigen
Interessante Links
Ligabericht
Kreisliga Ost
Hammer ist perfekt: Miltach trifft auf Arnschwang
Michelsdorf: Völlig von der Rolle
Michelsdorf in der ersten Runde gescheitert
1. SG Regental 1. SG RegentalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
TV Waldmünchen TV WaldmünchenAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Untertraubenbach FC UntertraubenbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Geigant SV GeigantAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Wald/Süssenbach FC Wald/SüssenbachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
DJK Beucherling DJK BeucherlingAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SG Chambtal SG ChambtalAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Eschlkam SpVgg EschlkamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Ränkam FC RänkamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
FC Furth i.W. FC Furth i.W.Alle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Zandt 1. FC ZandtAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
Stachesrieder SV Stachesrieder SVAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SV Lohberg SV LohbergAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
ASV Cham ASV ChamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
1. FC Miltach 1. FC MiltachAlle Vereins-Nachrichten anzeigen
SpVgg Lam SpVgg LamAlle Vereins-Nachrichten anzeigen