Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 15.06.17 08:01 Uhr|Autor: RP / Klaus Müller541
1
F: Günter von Ameln

1. FC Wülfrath macht mit Trainer-Trio weiter

Nach dem Aus für Maik Franke sind Robert Begovic, Martin Haschke und Joachim Dünn verantwortlich.
Viele warteten nach dem Rauswurf von Trainer Maik Franke gespannt darauf, wie der Bezirksligist 1. FC Wülfrath die Trainerfrage lösen würde. Das Ergebnis ist erstaunlich, denn der Vorstand entschloss sich zu einer Lösung mit mehreren "Köchen".

In Zukunft werden gleichberechtigt Robert Begovic, Martin Haschke und Joachim Dünn ein Übungsleiter-Trio bilden. Sprecher soll der weiter auch als Sportlicher Leiter fungierende Joachim Dünn sein. Der Vorstand habe in Gesprächen mit Spielern die Erkenntnis gewonnen, dass die Dreier-Variante vom Team favorisiert werde, erklärt Dünn: "Mit dieser internen Lösung sollen Störfaktoren im Hinblick auf die Vereinsstruktur und sportlichen Ausrichtung ausgeschlossen werden. Wir drei sind als Trainer gleichberechtigt und werden gemeinsam die nötigen Entscheidungen treffen." Auf eine konkrete Aufgabenstellung wollen sich die drei Beteiligten untereinander einigen, fügt Dünn hinzu. "Mit der neuen Konstellation soll insbesondere die zuletzt fehlende Kontinuität erreicht werden, die für eine sportliche Entwicklung notwendig ist", sagt der Sportliche Leiter.

Dass der Vorstand in Martin Haschke einen über viele Jahre bewährten Spieler (musste aufgrund gesundheitlicher Probleme aufhören), in die Arbeit einbindet, ist zu begrüßen. Dass ihm aber direkt ohne jede Trainererfahrung eine solch große Verantwortung übertragen wird, ist wohl der Tatsache geschuldet, dass der Vorstand nach der Trennung von Maik Franke wohl keine geeignete Alternative fand.

Dies wiederum könnte damit zusammenhängen, dass die Aufgabe als Coach in den vergangenen Jahren beim 1. FC Wülfrath zumeist eine Art Schleuderstuhl-Stelle war. Deshalb dürfte sich die Zahl der Bewerber von außen in Grenzen gehalten haben. Dass Dünn gerne als Trainer arbeitet, ist bekannt. Ob er das Schiff FCW in der kommenden Saison auf Kurs Landesliga bringen kann, bleibt abzuwarten. In Robert Begovic hat er immerhin einen Fachmann an seiner Seite. Begovic liegen zwar nicht die lauten Töne, doch er kann den Spielern unzweifelhaft fußballerisch und taktisch einiges vermitteln.

 
1 Kommentare1 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
20.06.2017 - 12.692
4

Das sind die neuen Bezirksliga-Gruppen

Die Teams der Kreise Neuss, Krefeld und Essen sind über zwei Gruppen verteilt

20.09.2016 - 2.348

Die Top-Elf der Woche in den Bezirksligen

7. Spieltag: Viele bunte Auswahlteams +++ In Gruppe 6 stell Rot-Weiß Mülheim nach dem Derby-Sieg ein Quartett

22.06.2017 - 2.136
1

Staffeleinteilung sorgt für Unmut und Unverständnis

Die Landesligisten spielen gleich doppelt gegen den TSV Meerbusch. Die acht Bezirksligisten werden aufgeteilt.

23.06.2017 - 1.974

Die FuPa Top-Elf des Jahres in den Bezirksligen

Das sind die besten Spieler der Saison 2016/17 in den sechs Gruppen der Bezirksliga

19.06.2017 - 1.020

BSC Union Solingen löst die Trainerfrage

Murat Gücümoglu übernimmt +++ Torjäger Harun Gürdere kommt zu den Ohligsern

23.06.2017 - 911

Trainer freuen sich auf neue Gegner

Die Einteilung der Ligen wird im Mettmann positiv bewertet - bis auf eine Ausnahme

Tabelle
1. FC Remscheid (Ab) 3470 86
2. FC Wülfrath (Ab) 3461 74
3. SV Velbert 3436 67
4. SC Reusrath 3451 63
5. Ronsdorf (Ab) 3428 58
6. TVD Velbert 3432 54
7. ASV Wuppert. 344 50
8. GW Wuppertal 34-24 48
9.
VfB Solingen 345 46
10.
Dabringh. TV 344 46
11.
Solingen 03 (Auf) 343 46
12. SC 08 R'wald (Auf) 34-1 44
13.
SV Jägerhaus (Auf) 34-3 42
14.
SV DITIB 34-27 40
15. Vatanspor S. 34-36 37
16. BSC U. Sol. 34-51 27
17. SC Sonnborn (Auf) 34-75 17
18. Jugoslavija 34-81 14
Der Tabellen-15. spielt gegen den Tabellen-15. aus Gruppe 6 in Hin- und Rückspiel (31.5./4.6.) um den Klassenerhalt.
ausführliche Tabelle anzeigen