FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 20.04.17 15:56 Uhr |Autor: Fried 82
Gegen Schott muss alles stimmen
1.FC Saarbrücken: U17 empfängt Tabellendritten aus Mainz
Die B-Junioren-Regionalliga geht auf die Zielgerade. Die Saarbrücker Vertretung liegt auf Rang Sieben und kann weder nach oben noch nach unten viel bewegen. Trotzdem soll gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Schott Mainz gepunktet werden.

Auf die U17 des 1. FC Saarbrücken kommt am Samstag (14 Uhr, Kunstrasenplatz am FC-Sportfeld) ein hartes Stück Arbeit zu. Das Team von Trainer Michael Löber empfängt den Tabellendritten TSV Schott Mainz. Die Gonsenheimer haben nur zwei Punkte Rückstand auf den Tabellenzweiten SV Elversberg. Der zweite Platz berechtigt derzeit zur Teilnahme an den Bundesliga-Aufstiegsspielen, weil die U16 des 1. FSV Mainz nicht aufsteigen darf. Deshalb wird damit gerechnet, dass Schott alles daran setzt, diese Partie zu gewinnen. „Wir werden wie gegen Elversberg, wo wir eine gute Partie ablieferten, an unsere oberste Leistungsgrenze gehen müssen. Wir wollen nach der Osterpause gleich wieder drei Punkte holen. Allerdings müssen wir auf Leo Marzen verzichten, der sich bei der Auswahl eine Bänderverletzung holte. Dafür könnte Maxine Lejeune nach mehreren kleineren Blessuren wieder zurückkommen. Bei unseren drei Langzeitverletzten werden wir aufgrund der Tabellenlage nichts überstürzen. “, sagt Michael Löber vor dem Spiel gegen die Rheinhessen. Die Malstatter könnten mit einem Erfolg am SV Gonsenheim (ein Punkt besser, empfängt den FC Homburg) und an TuS Koblenz (zwei Punkte voraus, spielt zu Hause gegen die U16 des 1. FC Kaiserslautern) vorbei auf Rang Fünf vorrücken

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
26.04.2017 - 536

Sechs schaffen den Sprung

Gonsenheims und Schotts Aktive planen mit Fußball-Nachwuchs

27.04.2017 - 134

Jordan Steiner verlängert beim 1. FC Saarbrücken

Malstatter binden eigenen Jugendspieler längerfristig