FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Montag 17.04.17 21:14 Uhr|Autor: mt1.923
Michael May (rechts) verlässt den 1. FC Kaan-Marienborn nach der Saison in Richtung SSV Langenaubach. Foto: René Traut

May verlässt 1. FC Kaan-Marienborn

24-jähriger Mittelfeldspieler wechselt über die Landesgrenze nach Hessen

Nach Dennis Noll (SuS Niederschelden), Sebastian Wasem (SC Drolshagen) Christian Runkel (VSV Wenden) und Michael Reed (hört auf) verlässt auch Mittelfeldspieler Michael May Oberligist 1. FC Kaan-Marienborn am Saisonende. Den ehemaligen Akteur der Sportfreunde Siegen zieht es in der kommenden Spielzeit zum SSV Langenaubach. Das gab der hessische Verbandsligist auf seiner Homepage bekannt.

"Er ist zwar mit seinen 24 Jahren noch ein junger Kerl, hat aber auch schon einiges an Erfahrung gesammelt. Da er schon einige aus dem Team kennt und auch schon mit Daniel Wadolowski in der Jugend zusammengespielt hat, wird er sich bestimmt ohne Probleme ins Team einfügen. Ich sehe ihn auf jeden Fall in der Zentrale, egal ob Sechser, Achter oder Zehner. Für uns ist er auf jeden Fall eine Bereicherung und passt auch menschlich super in die Mannschaft", wird SSV-Trainer Tobias Danecker auf der Internetseite der Langenaubacher zitiert.

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
22.06.2017 - 3.866

Rhynern erhält keine Regionalliga-Lizenz

Hammer SpVg darf nicht nachrücken

24.06.2017 - 786

Hiltrop II holt Landesliga-Spieler

Kracher für die Kreisliga B

22.06.2017 - 717

News-Kompakt: Keine Lizenz für Rhynern

Außerdem: B-Junioren des FC Gütersloh legen perfekten Start hin. Und Jugendabteilung von Fichte Bielefeld sichtet für die neue Saison

17.06.2017 - 585

Westfalenpokal-Auslosung am 12. Juli

Sechs Vereine aus den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe dabei

21.06.2017 - 544

Kaan holt drei Nachwuchskicker

Oberligist verpflichtet A-Jugendliche vom Bonner SC, Fortuna Düsseldorf und dem VfL Bochum

23.06.2017 - 468

Laurenz Wassinger schließt sich der HSV an

Verstärkung aus Regionalliga