FuPa-Shop Vereinsverwaltung
Suche
Donnerstag 02.02.17 14:00 Uhr|Autor: Franziska Menn
54
Es geht wieder los!
Sieben Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Iserlohn ging es für unsere erste Frauenmannschaft endlich wieder mit der Vorbereitung los. Am Sonntag versammelte Trainer Volker Poggel seine Damen zunächst zu einem lockeren Aufgalopp mit Hinrundenanalyse sowie anschließendem Trainingsspiel auf dem Kleinfeld der HF-Arena. Einen Tag später stand dann der „Shuttle-Run-Leistungstest“ zur Überprüfung der Ausdauer auf dem Programm.

Sieben Wochen nach dem letzten Meisterschaftsspiel gegen den FC Iserlohn ging es für unsere erste Frauenmannschaft endlich wieder mit der Vorbereitung los.



Am Sonntag versammelte Trainer Volker Poggel seine Damen zunächst zu einem lockeren Aufgalopp mit Hinrundenanalyse sowie anschließendem Trainingsspiel auf dem Kleinfeld der HF-Arena. Einen Tag später stand dann der „Shuttle-Run-Leistungstest“ zur Überprüfung der Ausdauer auf dem Programm. Gestern wartete dann Physiotherapeutin Petra Einloft von KonzeptVital - Fitness, Rehasport, Physiotherapie aus Niederfischbach auf unsere Frauen und machte mit ihnen eine Stunde lang Kräftigungs- und Stabilisationsübungen auf dem Kleinfeld der HF-Arena. "Sie wird auch in den nächsten beiden Wochen jeweils Mittwochs zu uns kommen und ihre Übungen mit uns absolvieren", freut sich Poggel über die Unterstützung der Physiotherapeutin. Zuvor hatte der Fortuna-Trainer die „Fleckerinnen“ aber noch etwas rennen lassen – er bat zu einer HIT(High-Intensive-Training)-Einheit und verlangte ihnen dabei alles ab. „Im Großen und Ganzen waren der Shuttle-Run-Test und die HIT-Einheit sehr positiv“, zeigte er sich im Anschluss an die ersten Einheiten zufrieden.


Auch im weiteren Wochenverlauf steht vermutlich ein alternatives Programm auf dem Plan, da die Platzverhältnisse in der Wending weiter nicht viel zulassen. Zwar sind das Kleinfeld und ein schmaler Streifen rund um den Platz frei, der Großteil des Kunstrasens liegt aber weiter unter einer dicken Schneedecke. Sollte der Schnee bis zum Wochenende nicht wegtauen, gehen unsere Frauen am Freitag nicht auf den Platz, sondern treffen sich zum gemeinsamen Spinning in Netphen. Fraglich ist aufgrund der Wetterlage somit auch, ob das angesetzte Testspiel gegen TuRa Dieringhausen am Sonntag (15 Uhr) stattfinden kann.

Deshalb hofft Volker Poggel in den nächsten Tagen „auf Regen und höhere Temperaturen“, damit der Platz doch noch bespielbar wird und in der kommenden Woche geregeltes Training möglich ist.

Darüber hinaus sind folgende Testspiele geplant:

Sonntag, 5. Februar 2017: SV Fortuna Freudenberg – TuRa Dieringhausen 15 Uhr
Samstag, 11. Februar 2017: SV Fortuna Freudenberg – 1. FFC Bergisch Gladbach 15 Uhr
Sonntag, 19. Februar 2017: SC Bad Neuenahr – SV Fortuna Freudenberg 14 Uhr
Sonntag, 26. Februar 2017: Grün-Weiss Nottuln – SV Fortuna Freudenberg 15 Uhr
Mittwoch, 1. März 2017: SV Fortuna Freudenberg Frauen – SV Fortuna Freudenberg B-Jugend 19.30 Uhr

 
0 Kommentare0 Mitleser |
Du möchtest mitdiskutieren? Jetzt hier anmelden.
Das könnte auch interessant sein
30.04.2017 - 381

Luft für Rothemühle immer dünner

Neumann-Schützlinge kassieren Derby-Klatsche gegen Wenden - Hickengrund gewinnt in Lüdenscheid

30.04.2017 - 302

Wahlbach und Giersberg steigen in die A-Kreisliga auf

Dautenbach und Salchendorf holen wichtige Siege

30.04.2017 - 80

SV Schameder nach Sieg im Meister-Ziel

1:0-Erfolg in Bürbach